Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TV Jahn Duderstadt rutscht nach Heimpleite ans Tabellenende
Sportbuzzer Sportmix Regional TV Jahn Duderstadt rutscht nach Heimpleite ans Tabellenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 11.02.2018
Duderstadts Tobias Fritsch am Ball. Quelle: Pförtner
Duderstadt

Der TV Jahn geriet damit wieder etwas mehr in den Abstiegssog, denn das bisherige Schlusslicht HG Rosdorf-Grone konnte nach dem überraschenden 20:17-Sieg beim VfL Hameln ausgelassen feiern.

Zwischenzeitlich konnte sich die TSV Burgdorf III fast nach Belieben in Duderstadt austoben. Verlor ein Teil der Gästespieler aus dem Drittligakader bereits am Vorabend zu Hause noch mit 30:35 gegen den VfL Potsdam, so spielten sich diese Routiniers den ganzen Frust von der Seele. Dagegen waren die erneut dezimierten Eichsfelder einfach machtlos, wenngleich sie im Rahmen ihr Möglichkeiten noch das Beste gaben.

„Die ersten 20 Minuten war ich mit der Einstellung und dem Zusammenspiel noch recht zufrieden“, gab Nerijus Keselis zu Protokoll. Der früher selbst für den TV Jahn Duderstadt spielende Litauer übernahm für den verhinderten Chefocach Jens Wilfer zusammen mit Co-Trainer Dirk Mittelstädt die Betreuung der Mannschaft, nachdem er bereits in den vergangenen Wochen eine Trainingseinheit übernommen hatte.

3:2 und 5:4 (8.) lagen die Eichsfelder in Front, doch der Traum von einem besseren Abschneiden platzte in der Folge wie ein Seifenblase. „Wir haben die Köpfe einfach zu schnell hängen gelassen“, beteuerte Keselis. Die Gastgeber gerieten im Verlauf des Spiels immer mehr ins Hintertreffen und lagen zur Pause bereits mit fünf Treffern im Rückstand.

Der Oberligist TV Jahn Duderstadt hat in seinen 16. Punktspiel mit 26:37 (12:17) gegen die TSV Burgdorf III die 13. Saisonniederlage kassiert.

„Es war an diesem Wochenende einfach nicht mehr drin“, bedauerte Co-Trainer Dirk Mittelstädt. „Dabei haben wir bis zum 8:8 (16.) noch gut mitgespielt“, unterstrich er. „Danach hat Burgdorf unsere Fehler gnadenlos bestraft. Wir haben den Gegner natürlich auch durch viele dumme Fehler stark gemacht.“ Und so zog die dritte Mannschaft der TSV Burgdorf fast nach Belieben ihre Bahnen und drängte die Eichsfelder streckenweise in die Rolle gelehriger Schüler. 14:18 lagen die Eichsfelder kurz nach der Pause zurück, ehe sich spätestens eine Viertelstunde später das Debakel anbahnte. 17:29 (45.) hieß es aus Sicht der Eichsfelder, die zu diesem Zeitpunkt schon wie der klare Verlierer der Partie agierten.

Dabei fiel es Abteilungsleiter Christian Hupe recht schwer, noch ein paar positive Seiten herauszuarbeiten. Da war zum Beispiel Torwart Alexander Klocke, der erst vor Wochen nach einem Auslandssemester ins Eichsfeld zurückgekehrt war: „Der Keeper hat uns in der ersten Halbzeit noch einigermaßen im Spiel gehalten. Leider haben wir daraus keinen Profit gezogen“, sagte Hupe, der im Spiel der Duderstädter viele Fehler ausmachte, „die dann oft zu Burgdorfer Tempogenstößen führten“. Zu allem Überfluss war Mohamad kurzfristig erkrankt, und auch die angeschlagenen Lazlo Ujvari und Deni Skopic fehlten an allen Ecken und Enden. Dafür verbuchte Tobias Fritsch beim 21:33 (55.) sein 100. Saisontor. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel allerdings längst gelaufen.

Als krasser Außenseiter reist der TV Jahn am kommenden Sonnabend zur HSG Nienburg, die ihre bestechende Form mit einem 33:31-Sieg beim Spitzenreiter MTV Großenheidorn unter Beweis stellte. – Tore TV Jahn: Brand (9/1), Fritsch (7), Winkler (5/1), N. Grolig, Möller (je 2), Mittelstädt (1). Ratsch (9), Blanke (8) und Thiele (5) erzielten die meisten Burgdorfer Treffer.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oberligist HSG Plesse-Hardenberg hat sich nach einem Zwischentief wieder gefangen und nach der Niederlage gegen die HSG Nienburg in seinem dritten Heimspiel in Folge wieder gewonnen. Für eine große Überraschung sorgte die HG Rosdorf-Grone.

11.02.2018

Mit einer Rumpftruppe tritt der ASC 46 Göttingen in der Volleyball-Regionalliga Nordwest zum Auswärtsspiel bei Grün-Weiß Vallstedt an. Beginn ist am Sonnabend um 20 Uhr.

09.02.2018
Regional Nachwuchsbasketball-Bundesliga - BG-Nachwuchs will Potenzial zeigen

Der BG-Nachwuchs muss am Sonntag auswärts ran: Die Basketballer der BG Göttingen Juniores treffen um 15 Uhr auf die Baskets Akademie Weser-Ems. Die Göttingen Youngsters bestreiten um 12.30 Uhr ihr Spiel gegen Alba Berlin.

09.02.2018