Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TV Jahn Duderstadt tritt bei HSG Rhumetal zum Derby an
Sportbuzzer Sportmix Regional TV Jahn Duderstadt tritt bei HSG Rhumetal zum Derby an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 06.09.2018
Valentin Grolig, hier gegen Eintracht Hildesheim II, und der TV Jahn Duderstadt treten zum Derby bei der HSG Rhumetal an. Quelle: Schneemann
Göttingen

Bereits am Sonnabend um 19 Uhr tritt der MTV Geismar beim Aufsteiger MTV Groß Lafferde an, und die arg gebeutelte HG Rosdorf-Grone muss ihr zweites Auswärtsspiel in Folge beim SG VfL Wittingen/Stöcken bestreiten – und das ohne Philipp Nörtemann.

Der Torjäger war erst zu Saisonbeginn vom Ligarivalen MTV Geismar gekommen und verlässt schon wieder den Verbandsligisten HG Rosdorf-Grone auf unbestimmte Zeit. Am Wochenende hebt sein Flieger Richtung Kanada nach Vancouver ab. „Work and Travel“ (Arbeiten und Reisen) heißt das Motto einer neuen Lebenserfahrung.

„Ich habe vor, in den kommenden Monaten viel von dem Land zu sehen und vielleicht den einen oder anderen Abstecher in die USA zu unternehmen“, freut sich der wurfgewaltige Rückraumspieler auf seinen Trip in die neue Welt. „Mal schauen, ob es dort die Möglichkeit gibt, einen Handball in die Hand zu nehmen.“

Aus der Ferne drücke er den Jungs aus seinem Team die Daumen. Er hoffe, dass die HG „trotz meines Ausfalls alle ihre Saisonziele erreichen kann“, so Nörtemann. Mit ihm fällt bei der HG Rosdorf-Grone damit auch die zweite Neuverpflichtung aus Geismar aus, nachdem Fabian Teune noch einige Wochen die Folgen seiner Schulteroperation auskurieren muss. Trainer Marcus Wuttke setzt auf den verbleibenden Kader: „ Wir brauchen in Wittingen eine deutliche Steigerung im Angriff, und das mit mehr Wucht und Mut aus dem Rückraum und in Zusammenarbeit mit dem Kreis.“

TV Jahn Duderstadt hofft auf Til Winkler

Gelassenheit ist angesagt bei der HSG Rhumetal: „Wir freuen uns sehr auf dieses Derby, weil wir im Gegensatz zu Duderstadt keinen Druck haben. Der TV Jahn will unbedingt wieder aufsteigen und in die Oberliga zurückkehren. Und wir genießen es, dass wir den Gast mit klangvollen Namen im Team empfangen dürfen“, betont Rhumetals Cheftrainer Sascha Heiligenstadt.

Zum Ligaauftakt hatte es einen knappen 33:32-Sieg beim Aufsteiger TV Stadtoldendorf gegeben. Mit einer aggressiven 6:0-Deckung und Tempohandball will die HSG im Derby alles daran setzen, dem TV Jahn auf den Weg zurück in die Oberliga ein Bein zu stellen. Die Eichsfelder bauen auf ihren Linksaußen Til Winkler, der wegen einer schweren Grippe gegen Eintracht Hildesheim U23 noch pausieren musste. „Winkler wird wieder spielen können“, sagt der Vorsitzende Ekkehard Loest.

Geismar trifft alten Bekannten

Der MTV Geismar trifft im Landkreis Peine mit dem MTV Groß Lafferde auf einen alten Bekannten aus gemeinsamen Landesligazeiten. Geismar hat seine Auftaktpartie in eigener Halle souverän gewonnen und wird daher mit ordentlichem Rückenwind an den Lafferder Busch reisen.

„Wir wollen uns von der Superstimmung der Hausherren bei ihrem erstem Heimspiel anstecken lassen“, sagt Trainer Dominik Kemke. Allerdings lagen Torjäger Erik Kempernolte, der im ersten Punktspiel neun Treffer erzielte, und Julian Zosel während der Woche krank im Bett, und auch hinter Torwart Lars-Ole Mindermann steht nach dem Zusammenprall am vergangenen Wochenende mit einem gegnerischen Spieler noch ein Fragezeichen. Der Gastgeber hatte zum Saisonauftakt in Emmerthal 30:38 verloren. „Wir müssen uns deutlich steigern, vor allem in der Abwehr“, fordert Dennis Bühn, Coach des Liganeulings.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Doppelspieltag starten die Tischtennisspielerinnen von Torpedo Göttingen in die 3. Liga: Im Heimspiel am Sonntag empfangen sie den Titelkandidaten.

06.09.2018

Mit zwei neuen Spielern geht der TV Bilshausen in die neue Saison der Tischtennis-Bezirksliga. Guido Scheer und Sven Meier kommen vom Ligakonkurrenten TSV Langenholtensen II und ersetzen Jörn-Henrik Behrendt und Reimund Strüber.

05.09.2018

Der TSC Schwarz-Gold Göttingen sucht interessierte Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 16 Jahren für den Tanzsport. Es geht um die Sparten Latein und Standardtanzen

05.09.2018