Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TVG Gieboldehausen Achter bei Nordwestdeutschen Meisterschaften
Sportbuzzer Sportmix Regional TVG Gieboldehausen Achter bei Nordwestdeutschen Meisterschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 23.04.2018
TVG Gieboldehausen: (h.v.l.): Katharina Sobiech, Lina-Marie Schwedhelm, Lena Freiberg, Jeanette Nain. ( V.v.l.): Vanessa Au, Laura Kurth, Juliette Kroll, Valeria Prediger . Quelle: r
Gieboldehausen

Bei den Nordwestdeutschen Volleyball-Meisterschaften der weiblichen U16 hat der TVG Gieboldehausen den achten Platz belegt. Als Regionsmeister und Vize-Bezirksmeister hatten sich die Volleyballerinnen des TVG für den zweitägigen Wettkampf in Hinte qualifiziert, an dem zwölf Teams teilnahmen.

In der Vorrunde gewannen die Gieboldehäuserinnen gegen den TV Baden mit 2:1 (24:26, 25:7, 15:13). Gleich das erste Spiel gegen den Bezirksmeister aus Bremen sollte das wichtigste Spiel des Turniers werden. Nur der Sieger schafft den Einzug in die Zwischenrunde.

Glänzender Start

Nach glänzendem Start durch eine Aufschlagserie von Lina Schwedhelm konnten die TVG Mädels vermeintlich klar mit 14:2 in Führung gehen. Beim Stand von 24:22 schafften sie es aber nicht, ihre Satzbälle zu nutzen, was dem TV Baden im Gegenzug hervorragend gelang.

Den zweiten Satz dominierte der TVG klar mit 25:7 und konnte anschließend mit gestärktem Selbstvertrauen in den entscheidenden Tiebreak gehen. Zum Seitenwechsel schaffte es der TVG, sich mit 11:9 Punkten leicht abzusetzen und hielt diesen Zwei-Punkte Vorsprung bis zum Ende.

Im zweiten Vorrundenspiel verlor der TVG gegen SCU Emlichheim mit 0:2. Gegen den späteren Nordwestdeutschen Meister hatten die Gieboldehäuserinnen keine Chance. Als Gruppenzweiter qualifizierte sich der TVG aber für die Zwischenrunde.

Spiel um Platz sieben gegen Braunschweig

Dort setzte es eine knappe 0:2-Niederlage gegen die SVG Lüneburg und gegen Raspo Lathen sowie eine deutliche 0:2-Niederlage gegen TuS Hinte. Das Spiel um Platz sieben gegen USC Braunschweig verloren die Gieboldehäuserinnen 0:2 (21:25,14:25).

„Damit sind wir zufrieden, auch wenn es mit etwas Glück hätte mehr sein können. Aber das motiviert uns nur, die Qualifikation für die NWM auch im nächsten Jahr wieder anzutreten“, sagte Rita Diederich vom TVG Gieboldehausen. Es spielten: Katharina Sobiech, Lina-Marie Schwedhelm, Lena Freiberg, Jeanette Nain, Vanessa Au, Laura Kurth, Juliette Kroll und Valeria Prediger.

Von afu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele spannende Spiele sind bei den Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der DJK Krebeck über die Bühne gegangen. Das teilt Edgar Otto von der Tischtennisabteilung des Vereins mit.

23.04.2018

Den fünften und sechsten Platz haben die beiden Schülerinnen-U13-Tandems des RV Stahlross Obernfeld in ihrem ersten Pflichtspieljahr beim Radpolo-Niedersachsenpokalfinale belegt. Ausgetragen wurde dieser in der heimischen Sporthalle mit acht Mannschaften.

23.04.2018

Die Revanche für die Hinspielniederlage ist der HSG Göttingen eindrucksvoll geglückt. Der klare Erfolg gegen den MTV Rohrsen war gleichzeitig der 14. Saisonsieg. Dagegen kassierte Schlusslicht HG Rosdorf-Grone die 17. Niederlage im 23. Spiel.

23.04.2018