Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TWG Göttingen und ASC Göttingen feiern Podestplatzierungen
Sportbuzzer Sportmix Regional TWG Göttingen und ASC Göttingen feiern Podestplatzierungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 31.10.2018
Die Schwimmer der TWG Göttingen und des ASC Göttingen haben erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften im Staffelwettbewerb abgeschnitten. (Symbolbild) Quelle: Helge Schneemann
Göttingen

Die TWG schickte insgesamt elf Mannschaften ins Rennen, von denen sich am Ende zehn eine Podestplatzierung sichern konnten. Den stärksten Eindruck hinterließ dabei die E-Jugend männlich (Jahrgang 2009/2010) mit Finn Ahlborn, Valentin Bloch, Elias Hrarti und Jasper Streich, die sich die Goldmedaille sicherte und nun auch beim Landesentscheid ein Wörtchen mitreden will.

Ebenfalls mit großem Vorsprung siegten die B-Jugend männlich (2003/2004) mit Max Henrik Niere, Jan-Luka Reschke, Jan Scholz, Maurizio Schüttler, Timothy Veldkamp und Luis Willig sowie die offene Mannschaft männlich mit Amon Bode, Henrik Fischer, Sebastian Kamlot, Philip Krumbach, Rico Paul, Lars Rossmann und Milo Schiemann.

Zweite Plätze für D- und B-Jugend

Jeweils auf dem zweiten Platz landeten die D-Jugend männlich (2007/2008) mit Anton Streich, Roman Usenko, Neo Witte, Franz und Fred Zapfe und die B-Jugend weiblich mit Paula Bachmann, Silja Ghadimi, Meret Heise, Laetitia Hoppe, Leah Schultz und Lisa Warkotsch.

Dritte Plätze erzielten die D-Jugend weiblich mit Marie Beckmann, Elina Brendel, Katharina Grosse, Olivia Opazo, Merle Scholz und Famke Töllner sowie die A-Jugend weiblich (2001/2002) mit Emilia Bachmann, Maren Bruse, Charlotte Klages, Melina Schüttler und Marie Warkotsch. Ebenfalls Bronze holte auch die C-Jugend männlich mit Henri Aehlen, Norwin Mörer, Daniel Streich und Moritz Susmann direkt vor ihre Teamkollegen Jonas Ahlborn, Nikita Bloch, Michael Moor und David Münz.

Die zweite Mannschaft der E-Jugend männlich holte Bronze (Finn Geiges, Paul Heck, Maxim Kononov, Colin Leunig und Laurenz Wiesner. Selbes gelang der weiblichen E-Jugend mit Nina Maier, Johanna Rozek, Lena Scheibe, Emma Susmann und Fenn Wiesenthal.

ASC Göttingen mit sieben Mannschaften am Start

Bei den ASC-Schwimmern, die mit sieben Mannschaften vertreten waren, stach die männliche Jugend D (2007/2008) heraus, die sich den Titel des Bezirksmeisters sicherte: Florian Strube, Julius Mullaert, Leon Christopher Taube, Noa Zinn und Oscar Stockmann gewannen alle fünf Rennen und konnten souverän die Goldmedaille entgegennehmen.

Die Mixed-Mannschaft der Jugend E (2009/2010) mit Arvid Jahreis, Marie Kellner, Elena Lodhia und Katharina Mullaert erreichte den zweiten Platz. Ebenso zweiter wurden die männliche Jugend A (2001/2002) mit Jarik Strelow, Kevin Fuhrmann, Max Henrik Wüllner und Jonathan Rühlmann sowie die männliche Jugend B (2003/2004) mit Jonathan Reinhart, Jakob Mayer, Ben Cazon Amtenbrink und Benjamin Holler.

Sechster Platz in der Gesamtwertung

Die gleichaltrigen Mädchen belegten in der Gesamtwertung den sechsten Platz. Hier kamen Charlotte Freytag, Franka Farina Schmidt, Amelie Siever und Jule Brackelmann zum Einsatz. Die Jugend C weiblich (2005/2006) erkämpfte sich mit Anna Sophie Obiajunwa, Emma-Sophie Brockmeyer, Hannah Wedekind, Macy Krummacker und Claudia Timmermann die Bronzemedaille. Den fünften Platz belegte zudem die weibliche Jugend D mit Anna Schönfeldt, Joyce Obiajunwa, Julie Mensching und Emine Nickel.

Von Filip Donth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Reserve von Torpedo Göttingen bleibt in der Tischtennis-Landesliga auch nach der Partie gegen den SV Jembke ungeschlagen. Das 9:4 bringt die Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz.

30.10.2018

Ganz dicke kommt es derzeit für die Tischtennis-Damen von Torpedo Göttingen in der 3. Liga. Ein desillusionierendes 1:6 gegen den TSV Langstadt II stürzte das Team erstmals seit ganz langer Zeit an das Tabellenende.

30.10.2018

Die Landesligamänner der SG Spanbeck/Billinghausen haben das Verfolgerduell gegen die SG Zweidorf/Bortfeld mit 32:29 (16:12) gewonnen und bleiben damit dem ungeschlagenen Spitzenreiter HSV Warberg/Lelm auf den Fersen.

30.10.2018