Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Tabellenführer Rot-Weiß deklassiert Verfolger

Frauenfußball Tabellenführer Rot-Weiß deklassiert Verfolger

In der Fußball-Bezirksliga der Frauen hat der SV Puma vor heimischem Publikum gegen den SV Rammelsberg überzeugt und einen klaren 5:2-Erfolg herausgespielt.

Voriger Artikel
Badminton-Sparte des TV Jahn zeigt Eigeninitiative
Nächster Artikel
Loest sieht sein Team als Ausbildungsmannschaft

Überlegen: Liv Kallbitzer (Mitte) und der SV Puma hatten keine Probleme mit den Gegnerinnen vom SV Rammelsberg.

Quelle: Pförtner

Ähnlich klar verlief die Begegnung zwischen dem SV Germania Breitenberg und dem ESV Rot-Weiß (1:6), allerdings konnten die Eichsfelderinnen ihren Gästen streckenweise Paroli bieten. Nicht ganz so leicht fiel es der SVG, auswärts zu punkten. Sie musste sich den 2:1-Erfolg gegen den TSV Salzgitter hart erkämpfen. Groß war die Enttäuschung bei der Sparta-Reserve, die an diesem Wochenende als einziges Göttinger Team leer ausging.

Bezirksliga

SV Bernshausen – Sparta II 2:0. Enttäuscht war Sparta-Trainer Markov von der Leistung seiner Spielerinnen. Nach einem frühen Strafstoß, den die Eichsfelderinnen in der 20. Minute zum Führungstreffer nutzten, gaben sich die Göttingerinnen schnell auf, leisteten keinen nennenswerten Widerstand mehr und gaben die Punkte voreilig ab. Markovs Aufgabe wird es nun sein, das Team aufzubauen und an der Einstellung zu arbeiten.

SV Puma – SV Rammelsberg 5:2 (3:1). Über die gesamte Spieldauer hinweg zeigten sich die Göttingerinnen überlegen und erarbeiteten sich viele gute Chancen. Eine überragende Anna Böhm beteiligte sich an allen fünf Treffern und steuerte am Ende erheblich zum deutlichen und hochverdienten Heimsieg bei. – Tore: 1:0 Henneberg (3.), 2:0 Böhm (20.), 3:0 Radinger (25.), 3:1 Passon (26.), 4:1 Böhm (60.), 5:1 Radinger (70.), 5:2 Strauß (80.).

SV Germania Breitenberg – ESV Rot-Weiß 1:6 (1:1). Verlief das Spiel anfangs ausgeglichen und spannend, so konnten sich die Gäste mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr in den Vordergrund spielen. Dennoch gelang in dieser Phase den Eichsfelderinnen der Führungstreffer. Nach der Pause legten die Rot-Weißen schnell eine sichere 4:1-Führung vor. Ein Platzverweis auf Seiten der Gastgeberinnen sorgte am Ende dafür, dass der deutliche Auswärtserfolg der Göttingerinnen nicht mehr zu verhindern war. Trotzdem räumte der ESV-Trainer Wehmeyer ein, dass der Sieg aufgrund der ersten Halbzeit etwas zu deutlich ausfiel. – Tore: 1:0 Trappe (22.), 1:1 Heimbs (25.), 1:2 Volkmar, Fr. (48.), 1:3 Kellner (56.), 1:4 Volkmar, Fr. (64.), 1:5 Zani (73.), 1:6 Kellner (78.).

TSV Salzgitter – SVG 1:2 (1:1). Es war ein hart erkämpfter aber völlig verdienter Auswärtssieg für die SVG, die von Beginn an das Spiel diktierte. Läuferisch und technisch konnten die Gastgeberinnen nicht mithalten und wussten sich streckenweise nur noch durch eine rüde und unfaire Spielweise zu helfen. „Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen. Die Spielerinnen haben das Tempo immer hochgehalten und an den Sieg geglaubt,“ resümierte der SVG-Trainer Mielenhausen zufrieden. – Tore: 1:0 nicht gemeldet (20.), 1:1 Torun (37.), 1:2 Hettenhausen (88.).

Kreisliga

SG Staufenberg – Bovender SV 2:1. – Tore: nicht gemeldet.
RSV 05 – DSC Dransfeld 2:3 (0:2). – Tore RSV: Schröder, Pannek; DSC: nicht gemeldet.
ESV Rot-Weiß II – TSV Gr. Schneen 2:3 (0:3). – Tore ESV: Bösebeck, Polifka; TSV: n. gem.
FC Niemetal – FC Grone 0:8. – Tore: nicht gemeldet.

Von Manuela Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen