Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Tanzen: Zweitägiges Formationsfestival in Sparkassen-Arena

Das Beste zum Schluss Tanzen: Zweitägiges Formationsfestival in Sparkassen-Arena

Freunde des Tanzsports kommen am Wochenende in der Göttinger Sparkassen-Arena beim zweitägigen Formationsfestival gänzlich auf ihre Kosten. Am Sonnabend startet die Regionalliga Süd Standard um 15.30 Uhr, ehe die 2. Bundesliga Standard von 18 Uhr an mit ihrem fünften Wertungsturnier die Saison beendet.

Voriger Artikel
Volleyball: VSG ASC Göttingen tritt gegen VSG Hannover an
Nächster Artikel
Handball:TV Jahn Duderstadt will sich gegen Nienburg rehabilitieren

Will sich daheim ordentlich aus der 2. Bundesliga verabschieden: die C-Formation des TSC Schwarz-Gold.

Quelle: Pförtner

Göttingen. „Das Beste kommt zum Schluss“, freut sich Markus Zimmermann, Cheftrainer des TSC Schwarz-Gold, auf das Event, das am Sonntag um 13.30 Uhr mit dem Turnier der Regionalliga Nord Standard fortgesetzt wird.

Gespannt darf man ab 15.30 Uhr auf die Oberliga Nord Latein sein, in der die Formation des TSC Schwarz-Gold ihren zweiten Platz und damit die Anwartschaft auf die Relegationsrunde zur Regionalliga in Buchholz untermauern will.

„Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung des Publikums“, ist Trainerin Martina Lotsch schon gespannt. Schließlich ist ein Heimturnier immer etwas Besonderes“, so Lotsch. Gearbeitet habe man in den vergangenen Trainingseinheiten verstärkt an der Ausdrucksform und der künstlerischen Darbietung der Choreografie Cuba.

Die C-Formation muss sich nach einjährigem Gastspiel wieder aus der 2. Liga Standard verabschieden. „Durch einen großen personellen Umbruch im vergangenen Jahr haben wir auf ein neues Team mit jungen Tänzern gesetzt und sind stolz auf die Entwicklung der Leistung und damit mehr als zufrieden“, erläutert Trainer Peter Hahne.

„Beim Turnier in Mainz haben wir mit dem B-Team des TSC Rot-Gold Casino Nürnberg einen Bundesliga-Absteiger hinter uns gelassen. Das wollen wir zum Saisonfinale wiederholen“, ergänzt Teamsprecher Paul Diepold.

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen