Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Team Göttingen geht in Verlängerung die Puste aus

NBBL-Frauen Team Göttingen geht in Verlängerung die Puste aus

Die Göttinger U-17-Mädchen haben die Überraschung knapp verpasst. Im bis zum Schluss dramatischen Duell der einzigen noch ungeschlagenen Teams der Westgruppe der Weiblichen Nachwuchsbasketball-Bundesliga (WNBL) unterlagen die Schützlinge von Trainer Finn Höncher bei Spitzenreiter TSV Hagen nach Verlängerung mit 74:82 (72:72, 34:32).

Voriger Artikel
Bilanz ausgeglichen
Nächster Artikel
Königsblaue beenden zweimonatige Pleitenserie

Stark: Corinna Dobroniak.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Match auf Augenhöhe, bis kurz vor der Pause mit Vorteilen für die stark verteidigenden Gäste. Sie zogen über 20:15 (10.) auf 32:21 (15.) davon, ließen Hagen aber bis Ende der Halbzeit auf zwei Punkte herankommen.

In der zweiten Hälfte wechselte die Führung ständig. Doch zwei Minuten vor dem regulären Ende hatte sich das Team Göttingen einen Sechs-Punkte-Vorsprung erkämpft, den es bei eigenem Ballbesitz hätte ausbauen können. Leichte Fehler der Gäste brachten Hagen aber zurück ins Spiel, so dass die Partie in die Verlängerung ging. Dort wirkte sich die hohe Foulbelastung der Göttingerinnen (28 gegenüber zehn des TSV) negativ aus.

Ohne Franziska Hadaschik, Alex Daub und Lena Wenke, die jeweils mit fünf Fouls auf der Bank saßen, war die Partie nicht mehr zu gewinnen. „Ich bin trotzdem stolz auf mein Team. Es hat sehr viel Herz gezeigt“, unterstrich Finn Höncher. – Punkte Göttingen: Aha (11), A.Daub (11), Dobroniak (21), Hadaschik (12), vom Hofe (15), Wenke (4).

rwc/mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis

Tischtennis-Bezirksoberligist Bovender SV hat das Spitzenspiel gegen den FC Weser mit 7:9. Danach gewann der BSV dann aber glatt gegen Wolfenbüttel. TTV Geismar schaffte ebenfalls eine ausgeglichene Bilanz, und das sogar an fremden Tischen.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen