Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Tennis: TSC-Herren holen Meisterschaft

Oberliga Tennis: TSC-Herren holen Meisterschaft

Mit einem 4:2 Erfolg über den eigentlichen Ligafavoriten aus Alfeld sicherten sie die TSC-Herren die Meisterschaft in der Hallenrunde der Tennis-Oberliga. Die Meisterschaftsträume der Oberliga-Damen bekamen beim 2:4 beim neuen Spitzenreiter HTV Hannover einen Dämpfer.

Voriger Artikel
Volleyball: MTV Grone III und VSG ASC Göttingen kassieren Niederlagen
Nächster Artikel
Basketball-Regionalliga: ASC 46 unterliegt SC Itzehoe 86:83

Konzentriert: Sebastian Schmiedl holt im Spitzenspiel einen wichtigen Einzelpunkt für die TSC-Meisterschaft.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Oberliga Herren

TSC – TC Alfeld 4:2. In einem hochdramatischen Match gegen die Startruppe aus Alfeld zeigten die Unistädter, was Kampfbereitschaft und unbändiger Siegeswille bewirken können. Schon das erste Einzel, das Sebastian Krauss gegen den ehemaligen TSCer Bastian Grönefeld bestreiten musste, war spektakulär.

Ballwechsel mit höchstem Tempo und großer Präzision geführt, wurden über mehr als zwei Stunden geboten. Nach verlorenem ersten Satz hatte Krauss im zweiten konditionelle Vorteile und gewann diesen. Den Match-Tiebreak hatte er sich verdient und überraschte dann seinen Kontrahenten mit mutigem Offensivspiel. Lohn der Mühe war das 10:4, dass den Unistädtern einen nicht einkalkulierten Punkt brachte.

Als die beiden Youngster Lukas Bauer (6:1, 6:2) und Sebastian Schmiedl (6:3, 6:1) gewonnen hatten, wurde schon einmal gejubelt. Da spielte es auch keine Rolle mehr, dass dies den an Position eins noch agierenden Christian Wille störte, dass der seinen gerade gefundenen Rhythmus wieder verlor.

Die TSCer benötigten lediglich drei Punkte für die Meisterschaft, die hatten sie mit diesen Einzelsiegen bereits erreicht. Die Doppel waren dann nur noch Formsache. Allerdings ist mit Meisterschaft noch nicht der Nordliga-Aufstieg geschafft. Dafür muss am zweiten März-Wochenende noch das Relegations-Heimspiel gegen den Vertreter aus Schleswig-Holstein gewonnen werden.

Oberliga Damen

HTV Hannover – TSC 4:2. Nur Annabelle v. Kallay und  das Doppel Svea Paschereit/Ariane Bauer konnten punkten. Die Göttingerinnen hatten viel Pech, um gegen die ausgeschlafenen Hannoveranerinnen wenigstens ein Unentschieden zu erreichen, was weiterhin die Tabellenspitze bedeutet hätte. So sackte das Team auf den vierten Rang ab. Aber bei zwei ausstehenden Ligaspielen ist noch alles drin.

Von Hauke Rudolph

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Unentschieden

Die bis dahin verlustpunktfreien Oberliga-Tennisspielerinnen des TSC mussten sich bei ihrem Hallenrunden-Auftritt beim VfL Westercelle mit einem Unentschieden begnügen. Besser machten es die Oberliga-Herren. Sie feierten einen überzeugenden Heimsieg gegen den DTV Hannover.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen