Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Tim-Martin Kujoth in Topform

Tischtennis-Bezirksoberliga Tim-Martin Kujoth in Topform

Die Tischtennis-Bezirksoberligisten SG Rhume und SV Union Salzgitter II feierten das Unentschieden wie einen Sieg: Dazu hatten sie auch allen Grund, denn mit der Punkteteilung wurden die letzten Zweifel um den Klassenverbleib beseitigt.

SG Rhume – SV Union Salzgitter II 8:8. Nach der 4:9-Hinspielpleite waren natürlich die Eichsfelder mit dem Teilerfolg hochzufrieden. Nüchtern betrachtet lag für die SG-Akteure auch nicht mehr drin. Die 2:1- Ausbeute in den drei Auftakt- doppeln und die 6:4-Führung nach den ersten sieben Einzelpartien waren der Grundstein für das Unentschieden. In der zweiten Etappe bestimmten nämlich zunächst die Gäste das Spielgeschehen, die den Rückstand in eine 8:6-Führung ummünzten. Aber im Schlusspurt retteten dann die Hausherren doch noch den recht schmeichelhaften Teilerfolg.
In der Tat muss der Rhumer Punktgewinn als sehr glücklich eingestuft werden. Einmal hatten die Union-Reservisten bei den Spielsätzen mit 35:29 die Nase vorn. Des Weiteren stellten sie in den sechs zustande gekommenen Fünfsatzduellen lediglich einmal den Sieger. Auf der Gegenseite haben die Rhumer mit der 5:1-Ausbeute natürlich ihre Nervenstärke eindruckvoll bestätigt.

Erneut rückte im SG-Aufgebot Spitzenakteur Tim-Martin Kujoth mit seinen insgesamt vier Spielgewinnen ins Rampenlicht. Bei den Einzeln behielt er über die starken Union-Asse Marcel Matthay und Florian Wegner jeweils in fünf hart umkämpften Sätzen die Oberhand. Zusätzlich gewann er mit Teamkamerad Stefan Schusterbauer das Eingangs- sowie das für den Teilerfolg notwendige Abschlussdoppel. Dabei benötigte man gegen das Union-Spitzengespann Florian Wegner/Marcel Matthay einen Entscheidungssatz, der lediglich mit 11:9 erfolgreich gestaltet wurde.

Schwerstarbeit verrichteten die Gastgeber bei den nur fünf gewonnenen Einzelpartien: So war man in der Mitte mit Holger Diedrich lediglich einmal siegreich. Glatt in drei Sätzen versetzte der Rhumer den starken Union-Akteur Marcell Legowy. In der größten Not glänzte wieder einmal Torsten Reinhardt: So bezwang er im letzten Einzel Oliver Bischoff und ebnete damit den Weg für den wichtigen Teilerfolg. – SGR: Schusterbauer/Kujoth (2), Diedrich/Gatzemeier (1), Kujoth (2), Diedrich (1), Bigalke (1), Reinhardt (1).

Vom Sonntagsspiel zwischen dem TTV Geismar und dem TSV Nesselröden berichten wir in unserer morgigen Ausgabe.

Ferdinand Jacksch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.11.2017 - 18:17 Uhr

Es ist kein Endspiel um den Klassenerhalt dafür ist die Saison noch zu jung. Gleichwohl ist das Heimspiel der SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, gegen den Vorletzten MTV Eintracht Celle ein richtungsweisendes Spiel. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg ist Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen