Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Tischtennis-Bezirksklasse: TV Bilshausen schlägt TTC Esplingerode

Erfolg im Derby Tischtennis-Bezirksklasse: TV Bilshausen schlägt TTC Esplingerode

Alle drei Eichsfeldteams der 1. Tischtennis-Bezirksklasse traten in Aktion: Im Fokus stand natürlich das Eichsfeld-Duell TTC Esplingerode gegen den TV Bilshausen, das den Gästen einen 9:3-Sieg bescherte. TSV Nesselröden II überraschte mit dem 9:2-Kantersieg bei RW Göttingen und leistete damit für den TTC Esplingerode wertvolle Schützenhilfe.

Voriger Artikel
Niedersachsenpokal im Radball: Titel an Heinemann/Schreier aus Bilshausen
Nächster Artikel
Volleyball-Regionalliga: Tuspo Weende unterliegt Ilsede mit 1:3

Entschied das Spitzenduell für sich: Esplingerodes Florian Kopp (links).

Quelle: Walliser

Eichsfeld. TTC Esplingerode – TV Bilshausen 3:9. Praktisch konnten die Gastgeber den favorisierten Bilshäusern keine Parole bieten. Für die unterlegenen Gastgeber gab es dennoch einen Grund zur Freude. Trotz dieser Niederlage behalten sie weiterhin ihren Relegationsplatz. Das Duell der Spitzenakteure Florin Kopp gegen den TVBer Andreas Reuse bildete den Höhepunkt dieser ziemlich einseitigen Partie. Dabei nutzte bei einer 2:1-Führung im vierten Spielsatz der TTCer seinen dritten Matchball zum 12:10-Sieg und damit auch für seinen 3:1-Spielgewinn.

TTC: Montag/Kopp (1), Kopp (1), Schmalstieg (1). TVB: Sommer/Weber (1), A. Reuse/Strüber (1), Hinz (2), A. Reuse (1), Weber (1), Strüber (2), Marienfeldt (1)

Spitzenspieler nicht an Deck

RW Göttingen – TSV Nesselröden II 2:9. Die Gastgeber hatten ihr gefürchtetes Spitzenspieler Yayie Liu nicht an Deck: Dieses Handicap der Gastgeber hat natürlich den Kantersieg der Eichsfelder begünstigt. Damit darf man jedoch den zweiten Saisonsieg der TSVer auf keinen Fall abwerten, die beim Auftakt zwei Doppel gewannen und bei den acht ausgetragenen Einzelpartien eine 7:1-Ausbeute erreichten.

Zudem bewiesen bei ihren Einzeln die Nesselröder Fabian Müller, Peter Germerott und Lothar Fiedler enorme Nervenstärke. Alle drei hier genannten TSV-Akteure gerieten in die Entscheidungssätze, die sie jedoch ganz souverän meisterten.

TSV II: Windolph/Müller (1), Großheim/Germerott (1), Fiedler (2), Bömeke (2), Müller (1), Germerott (1), Großheim (1).

Drei Auftaktdoppel verloren

TTV Geismar II – TTC Esplingerode 9:4. Beim Auftakt wurden die Eichsfelder eiskalt erwischt. Es gingen nämlich alle drei Auftaktdoppel verloren. Gewinnchancen erspielte sich hier lediglich das erste TTC-Duo  Fabio Montag/Manfred Schmalstieg. Mit dem 13:11-Ausgang im Entscheidungssatz feierten aber letztlich ihre Gegner Thorsten Behn/Markus Friedrich einen recht glücklichen Fünf-Satz-Erfolg. Nun erreichten die Eichsfelder ihre erfolgreichste Phase. In Serie erkämpften Fabio Montag, Florian Kopp sowie Theo Husung den 3:3-Ausgleich.

Aber damit ging bei den Gastgebern die spielerische Linie keineswegs verloren. Sie gestatteten nämlich den Eichsfeldern in den folgenden sieben Einzelpartien nur noch einen Sieg.

TTC Esplingerode: Montag (1), Husung (1), Kopp (1), Schmalstieg (1).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pokalfinale in Rüdershausen

Das Tischtennis-Bezirkspokalfinale der Herren B wird am Sonntag von der SG Rhume in der Sporthalle in Rüdershausen ausgerichtet. Hierfür haben sich neben dem Ausrichter SG Rhume außerdem der Bovender SV, FC Weser und TTG Einbeck qualifiziert.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen