Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Tischtennis-Bezirksliga: Gute Bilanz für Seulingen und Nesselröden

Im Gleichschritt Tischtennis-Bezirksliga: Gute Bilanz für Seulingen und Nesselröden

Mit zehn Mannschaften weist die Tischtennis-Bezirksliga der Herren im Augenblick die übliche Staffelstärke auf. Bis zum Meldeschluss werden wohl auch keine Veränderungen mehr eintreten. Als Titelgewinner ist die TTG Einbeck in die Bezirksoberliga aufgestiegen.

Voriger Artikel
Reinhard Wendt referiert im Vorfeld der Bettenröder Dressurtage
Nächster Artikel
Tänzerinnen des MTV Geismar Dritte beim Deutschland-Cup DTB-Dance

Zählt zu den fünf erfolgreichsten Spielern der Bezirksliga: der Seulinger Ralf Freckmann.

Quelle: Kunze

Eichsfeld. Der Tabellenzweite, TSV Hammenstedt, scheiterte bei den Relegationspielen und bleibt damit weiterhin in der Bezirksliga. Mit dem Bovender SV II, Nikolausberger SC und Torpedo Göttingen IV hat diese Liga drei Absteiger. Die vier freien Plätze in der Bezirksliga werden von den Neulingen TTC Pe-La-Ka, TTC Göttingen, SV Weende und TSV Brunsen eingenommen.

Die zwei Eichsfelder-Vertreter TSV Nesselröden und TSV Seulingen marschierten im Gleichschritt: Beide Clubs haben 16:20-Punkte aufzuweisen und sind daher in der oberen Tabellenhälfte anzutreffen.

Bei den Einzel-Bilanzen im oberen Paarkreuz ergibt sich die gleiche Situation. Hier erreichten Ralf Freckmann vom TSV Seulingen und Christopher Wüstefeld vom TSV Nesselröden jeweils 23:10-Siege. Beide Akteure zählen damit zu den fünf erfolgreichsten Spielern der zurückliegenden Bezirksliga-Saison.

Oberes Paarkreuz: 1. Christopher Hahn, TTG Einbeck, 35:1; 4. Ralf Freckmann, TSV Seulingen und Christopher Wüstefeld, TSV Nesselröden, beide Spieler 23:10; 7. Reinhard Wucherpfennnig, TSV Seulingen, 22:14; 9. Christian Kreißl, TSV Nesselröden, 18:13.

Mittleres Paarkreuz: 1. Marco Treiber, Bovender SV II, 22:7; 11. Marc Gerstmann, TSV Nesselröden, 15:12; 12. Ottmar Rink, TSV Seulingen, 16:15; 19. Adrian Schulze, TSV Nesselröden, 11:14; 24. Jonas Barwich sowie Thorsten Schwarze, beide TSV Seulingen mit 4:11.

Unteres Paarkreuz: 1. Daniel Reinhardt, TTG Einbeck, 7:0; 4. Jonas Barwich, TSV Seulingen, 11:3; 7. Fabian Müller, TSV Nesselröden, 5:2; 14. Moritz Jünemann, TSV Nesselröden, 5:4; 23. Thorsten Schwarze, TSV Seulingen, 5:9; 26. Rolf Klinger, TSV Seulingen, 10:15; 28. Andreas Schenke, TSV Nesselröden, 6:16.

Mit dem Duo André Kaufmann/Michael Mauk stellt der Vizemeister TSV Hammenstedt mit 20:3-Siegen das beste Doppelgespann. Eichsfelder Platzierungen: 3. Marc Gerstmann/Christopher Wüstefeld, TSV Nesselröden, 16;4; 5. Reinhard Wucherpfennig/Ralf Freckmann, TSV Seulingen, 7:0.

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Abschluss

Mit den zehn Endspielen fanden am Sonnabend die Tischtennis-Kreispokalspiele 2012/13 ihren Abschluss. Sie wurden vom DJK Krebeck mit Unterstützung des Kreissportwartes Rolf Reinhardt und dem Schiedsrichter-Obmann Reinhard Göbel ausgerichtet.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.01.2018 - 18:05 Uhr

In der Sporthalle in Duderstadt ist am Wochenende der Ladies-Winter-Cup 2018 ausgetragen worden. Angefangen bei den D-Juniorinnen bis hin zu Teams aus der Oberliga waren unterschiedliche Spielklassen vertreten. Den Sieg bei den hochklassig spielenden Teams holte der TSV Jahn Calden, das Team des Gastgebers wurde Zweiter.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen