Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tischtennis-Bezirksliga: Nesselröden und Seulingen im Derby
Sportbuzzer Sportmix Regional Tischtennis-Bezirksliga: Nesselröden und Seulingen im Derby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 18.02.2013
Voll konzentriert: Nesselrödens Spitzenakteur Christopher Wüstefeld erwartet den Lokalrivalen aus Seulingen. Quelle: Walliser
Anzeige
Eichsfeld

TSV Nesselröden – TSV Seulingen (Sonnabend, 17 Uhr). Für die beiden Kontrahenten genießt der Eichsfeld-Schlager einen sehr hohen Stellenwert. Diesmal geht es nicht nur um das Prestige, sondern vor allem um die Stabilisierung des wichtigen Mittelplatzes. Diesbezüglich sind im Augenblick  noch beide Klubs auf die Punkte angewiesen. Das spannende Herbstduell war an Dramatik kaum zu überbieten –  es endete nach fast vier Stunden mit einer 8:8-Punkteteilung.

Mit einem erneuten Unentschieden könnten die beiden Rivalen im Augenblick sehr gut leben. Aber die Gastgeber wollen diesmal mehr. Besonders die beiden Nesselröder Spitzenakteure Christopher Wüstefeld und Christian Kreißl haben mit ihren Seulinger Kontrahenten Reinhard Wucherpfennig und Ralf Freckmann noch eine Rechnung zu begleichen: Im Herbstspiel in Seulingen gab es nämlich für sie eine totale Nullnummer.

Heimische Kulisse

Vor heimischer Kulisse möchte man natürlich nicht erneut mit leeren Händen die Spieltische verlassen. Der Ausgang der acht Einzelpartien auf den unteren vier Rängen muss als offen betrachtet werden. Hier könnten allerdings der Nesselröder Marc Gerstmann und der Gästeakteur Ottmar Rink für ihre Mannschaften entscheidende Akzente setzen. Im Herbstspiel erreichten die Nesselröder nach vier gespielten Doppeln eine 3:1-Ausbeute. Eine Wiederholung wäre ein Riesenschritt in Richtung Sieg, aber den wollen die Gäste nicht ohne weiteres zulassen.

Seulingen mit zweitem Einsatz

TSV Seulingen – TTG Einbeck (Sonntag, 12 Uhr). Nach der 1:9-Abfuhr im Herbstmatch haben die Seulinger gegen den bislang noch ungeschlagenen Titelaspiranten aus Einbeck nichts zu verlieren. Daher soll die kaum zu vermeidende Niederlage auf keinen Fall wieder so hoch ausfallen. Völlig unabhängig vom Spielausgang können sich die Fans auf interessante Einzelpartien freuen.

Die beiden TSV-Spitzenakteure Ralf Freckmann und Reinhard Wucherpfennig treffen nämlich auf den Topakteur der Liga, Christopher Hahn. Bislang ist der Einbecker noch ungeschlagen. Darüber hinaus verfügen die Gäste an der dritten Position mit Florian Tiller über einen weiteren äußerst spielstarken Akteur, der den Gästen aus der Bierstadt oft Punkte garantiert. Auf den übrigen Positionen erscheinen die Einbecker zwar auch stark, aber nicht übermächtigt, so dass sich hier für die Gastgeber reelle Chancen für einige Spielgewinne ergeben sollten.

Von Wolfgang Janek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Regional Keine Chance gegen Einbecker Übermacht - Tischtennis TSV Nesselröden unterliegt TTG Einbeck

Alles deutet daraufhin, als könnte in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren keiner die TTG Einbeck gefährden. Die Bierstädter zeigten sich erneut in ausgezeichneter Form. Dies musste auch der TSV Nesselröden neidlos anerkennen, der in der Bierstadt beim deutlichen 2:9 keine Chance besaß.

27.01.2013

Im Eichsfeldderby der Tischtennis-Bezirksliga der Jungen nutzte Neuling TV Bilshausen seinen Heimvorteil gegen den TSV Seulingen zu einem 7:4-Erfolg. Der TVB trat mit seinem besten Aufgebot an. Dagegen hatten die Gäste im Unterhaus den Ausfall von Jonas Reineke zu beklagen, der durch Adrian Habenicht ersetzt wurde.

24.01.2013
Regional Tischtennis-Bezirksliga - TVB hat alle Kräfte mobilisiert

Mit der Heimpartie gegen den PSV Kreiensen startet der Tischtennis-Bezirksligist der Damen, der TV Bilshausen, in die Rückrunde. Die Partie beginnt am morgigen Freitag um 20 Uhr.

12.01.2013
Anzeige