Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Tischtennis-Bezirksliga der Frauen: FC Lindau im Doppeleinsatz

Derby Tischtennis-Bezirksliga der Frauen: FC Lindau im Doppeleinsatz

Ohne Verschnaufpause geht es für die Eichsfelder Frauen-Teams in der Tischtennis-Bezirksliga weiter. Im Doppeleinsatz befindet sich sogar der FC Lindau, der am heutigen Mittwoch um 20.30 Uhr beim TTC GW Hattorf II antreten muss.

Voriger Artikel
Radpolo-Landespokal: Die drei Niedersachsenvertreter testen
Nächster Artikel
Radsport: Rüdershäuser Hippler holt sich Titel in der Jugendklasse

Möchte den hohen Erwartungen gerecht werden: Susanne Oppermann von Bezirksligist FC Lindau.

Quelle: AT

Eichsfeld. Zum Derby kommt es dann am Freitag, 10. Oktober (20 Uhr), wenn die Lindauerinnen vom TTC Esplingerode erwartet werden.

TTC Grün-Weiß Hattorf II – FC Lindau (Mittwoch, 20.30 Uhr). Beide Mannschaften sind auf den hinteren Tabellenrängen angesiedelt und möchten nun endlich ihren ersten Saisonsieg landen.

Das FC-Quartett bot im zurückliegenden Treffen gegen den Titel-Mitbewerber Torpedo Göttingen III bei der erlittenen 6:8-Niederlage eine ansteigende Form. Vielleicht können hier die zwei FC-Spitzenspielerinnen Susanne Oppermann und Ricarda Wächter ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

TTC Esplingerode – FC Lindau (Freitag, 20 Uhr). Die beiden Kontrahenten standen sie noch nie gegenüber. Vermutlich werden die Spitzenspielerinnen der Clubs das Match entscheiden.

Deshalb richten sich im TTC-Lager alle Hoffnungen auf Viola Kellner und Ellen Krüger. Einen enorm hohen Stellenwert genießen in diesem Match die beiden Auftaktdoppel: Eine sogenannte Nullnummer könnte hier nämlich eine Niederlage nach sich ziehen.

bko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
TSV weiter an der Spitze
Liegt mit seinem Team weiter an der Spitze der Tischtennis-Bezirksliga: Christian Kreißl vom TSV Nesselröden.

In der Tischtennis-Herren-Bezirksliga liegt der TSV Nesselröden dank seines 9:1-Heimkantersieges gegen Hatorf weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Ärgster Verfolger ist der SC Weende, der wie die Eichsfelder nach drei Spieltagen eine makellose Bilanz von 6:0-Punkten vorweisen kann.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.11.2017 - 18:17 Uhr

Es ist kein Endspiel um den Klassenerhalt dafür ist die Saison noch zu jung. Gleichwohl ist das Heimspiel der SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, gegen den Vorletzten MTV Eintracht Celle ein richtungsweisendes Spiel. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg ist Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen