Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Tischtennis-Bezirksoberliga: SG Rhume besiegt VfL Oker II

Pause gut überstanden Tischtennis-Bezirksoberliga: SG Rhume besiegt VfL Oker II

Der ungeschlagene Spitzenreiter der Tischtennis-Bezirksoberliga SG Rhume hat seine zweiwöchige Zwangspause gut überstanden: Der Tabellenführer meisterte seine Auswärtsaufgabe beim VfL Oker II mit einem 9:3-Erfolg.

Voriger Artikel
Radball-Bundesliga: Obernfeld I verliert Spitzenspiel in Ginsheim
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt siegt in Handball-Oberliga gegen TV Stadtoldendorf
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Eichsfeld. Bei den Rhumern kam für den noch verletzten Jörg Griebsch Frederic Müller aus dem Reserveteam zum Einsatz. Trotzdem gelang es den Eichsfeldern, nach den Auftaktdoppeln mit 2:1 in Front zu liegen. Nach den ersten vier Einzeln hatten sich die Rhumer zudem mit dem 5:2-Vorteil bereits die Matchführung erobert.

Match des Tages

Schon das erste Einzel zwischen Serkan Yildirim und dem Rhumer Stefan Schusterbauer entwickelte sich zum Match des Tages: Der SGer ging in Führung, musste aber dann den Satzausgleich akzeptieren. Im gewinnbaren Entscheidungssatz hatte er dann in der Verlängerung kein Glück und unterlag mit 11:13. Postwendend revanchierten sich danach seine drei Mitspieler Tim-Martin Kujoth, Patrick Gatzemeier und Pascal Bigalke . Alle drei SGer siegten im Entscheidungssatz. Bigalke markierte durch seinen Vier-Satz-Sieg dann den 9:3-Endstand..

SGR: Diedrich/Gatzemeier (1), Kujoth/Schusterbauer (1), Schusterbauer (1), Kujoth (2), Gatzemeier (1), Bigalke (2), Diedrich (1).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heimsieg

Mit dem 9:7-Heimsieg gegen den TTC Hattorf hat Tischtennis-Bezirksligist TSV Nesselröden sein Soll für diese Saison bereits erfüllt. Für die  Seulinger blieb der Befreiungsschlag dagegen aus noch aus –  der TSV unterlag in eigener Halle dem unerwartet stark aufspielenden TSV Lödigsen mit 6:9.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
15.01.2018 - 17:48 Uhr

Es war ein Basketball-Spektakel, wie es das in Göttingen noch nicht gegeben hat: der Allstar Day der Basketball-Bundesliga in der Lokhalle vor 3258 Zuschauern. So erlebten die Göttinger Basketball-Ikonen Wilbert Olinde, Terry Schofield und Robert Kulawick sowie Bundestrainer Henrik Rödl den Tag.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen