Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tischtennis-Bezirksoberliga: SG Rhume steht vor Spitzenspiel

Meisterschaft fast klar Tischtennis-Bezirksoberliga: SG Rhume steht vor Spitzenspiel

Am kommenden Spieltag der Tischtennis-Bezirksoberliga steht ein Duell besonders im Fokus: Tabellenführer SG Rhume reist am heutigen Sonnabend zum Verfolger Bovender SV und könnte mit einem Sieg für eine Vorentscheidung im Titelkampf sorgen.

Voriger Artikel
Handball-Landesliga: TV Jahn Duderstadt II will zurück in die Erfolgsspur
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt gewinnt Heimspiel gegen HSG Nienburg 29:28 (16:13)

Können am heutigen Sonnabend gegen Bovenden fast schon ihr Meisterstück machen: Pascal Bigalke (links) und Thorsten Reinhardt von der SG Rhume.

Quelle: Walliser

Bovenden. Bei einem Erfolg der Eichsfelder hätten sie fünf Spieltage vor Schluss vier Zähler mehr auf dem Konto und zudem noch eine Partie weniger absolviert als der ärgste Verfolger. Das Spitzenspiel in der Bovender Grundschul-Turnhalle beginnt um 19 Uhr.

In Bovenden wird es aller Wahrscheinlichkeit nach einen heißen Tanz um den Sieg geben, zumal beide Kontrahenten von ihren Fans mit aller Leidenschaft unterstützt werden. Aus dem 8:8-Hinspielergebnis lassen sich keine Prognosen für den sonnabendlichen Spielausgang erstellen, weil die Gastgeber gegenüber der Herbstrunde Umbesetzungen vorgenommen haben.

So hat Reinhard Köneke vom oberen in das mittlere Paarkreuz gewechselt. Dafür agiert jetzt Malte Bährens im Oberhaus, der sich hier mit seiner bisherigen 7:4-Ausbeute recht wohl fühlt.

Mannschaftliche Geschlossenheit

Im Rhumer Aufgebot ist in der mittleren Etage der Einsatz von Jörg Griebsch, der an einer Verletzung laboriert, noch ungewiss: Bei einem Ausfall müsste Patrick Gatzemeier in die Mitte aufrücken. Der freien Platz im Unterhaus würde dann aller Voraussicht nach wieder von Thorsten  Reinhardt besetzt werden.

In der Herbstpartie stachen gleich drei Trumpfkarten der Bovender: Dem SV-Spitzenduo Malte Bährens/Christian Wenzel gelang es, sich zwei Erfolge zu erspielen, und auch Christian Wenzel und Engelbert Husung, behielten in beiden Einzeln jeweils die Oberhand. Bei den Rhumern imponierte die mannschaftliche Geschlossenheit.

So waren an der 7:5-Einzelausbeute alle sechs Akteure der SG beteiligt. Zu einem besonders intensiven und vielleicht auch emotionalen Duell könnte es im Spitzenspiel zwischen  dem Bovender Christian Wenzel und dem SGer Tim-Martin Kujoth kommen, da dann die zwei stärksten Akteure dieser Spielklasse aufeinandertreffen. Die Zuschauer können sich somit auf ein hochklassiges Einzel-Duell freuen.

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pokalfinale in Rüdershausen

Das Tischtennis-Bezirkspokalfinale der Herren B wird am Sonntag von der SG Rhume in der Sporthalle in Rüdershausen ausgerichtet. Hierfür haben sich neben dem Ausrichter SG Rhume außerdem der Bovender SV, FC Weser und TTG Einbeck qualifiziert.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen