Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Tischtennis: TSV Nesselröden bestreitet beim TTC Göttingen II Match des Tages

Bezirksklasse Tischtennis: TSV Nesselröden bestreitet beim TTC Göttingen II Match des Tages

Tischtennis-Bezirksklassist TSV Nesselröden bestritt beim TTC Göttingen II das Match des Tages. Das Schlusslicht trotzte dem Favoriten ein 8:8 ab. Praktisch chancenlos war hingegen der TTC Esplingerode beim Führenden, dem TTC Göttingen I.

Voriger Artikel
Basketball: SG Hilkerode/Birkungen gewinnt beim VfB Sattenhausen
Nächster Artikel
Handball: Geismar erobert gegen Schöningen Platz zwei

Den Siegpunkt auf dem Schläger: Die Nesselröder Christian Bömeke (links) und Lothar Fiedler, die in einem spannenden Vier-Satz-Match letztlich unterliegen.

Quelle: Walliser

Eichsfeld. TTC Göttingen II – TSV Nesselröden II 8:8. Von den TSV-Reservisten wurde im Unterhaus erneut Senior Gerald Kreißl eingesetzt. Damit wurde zwangsläufig eine Umbesetzung der Doppel erforderlich. Trotzdem brachten die Eichsfelder alle Partien nach Hause, führten mit 3:0.

Bei den Einzeln wurde weiter nachgelegt, und so hatten die TSVer vor den letzten fünf Partien mit 6:5 weiter die Nase vorn. Dabei agierte TSV-Spitzenakteur Lothar Fiedler in überzeugender Manier. Er versetzte beide TTCer, Jan Eckstein sowie Matthias Stehl, mit 6:2-Sätzen. Aber in der Mitte stachen die Trumpfkarten der Gastgeber, die nun mit 7:6 zum ersten Mal in dieser Partie in Führung gingen. Im Unterhaus sorgten Peter Germerott und Gerald Kreißl für einen erneuten 8:7-Vorteil.

Im Abschlussdoppel besaßen Christian Bömeke/Lothar Fiedler die Chance, für den Siegpunkt der TSVer zu sorgen. Sie hatten den ersten Satz schon gewonnen, doch letztlich retteten die Gastgeber mit ihrem Vier-Satz-Sieg das 8:8-Unentschieden.

TSV Nesselröden II: Müller/G. Kreißl (1), Bömeke/Fiedler (1), Großheim/Germerott (1), Fiedler (2), Germerott (2), G. Kreißl (1).

TTC Göttingen I – TTC Esplingerode 9:4. Mit ihren vier Spielgewinnen brachten die Eichsfelder den Göttinger Titelaspiranten in Verlegenheit.Nach den drei Eingangsdoppeln erspielten sie sich einen 2:1-Vorteil. Diese Schwächephase korrigierten die Hausherren sofort wieder mit dem Gewinn der ersten fünf Einzelpartien.

An der Spitze heizten die TTCer Florian Kopp und Fabio Montag dem Spitzenspieler der Gastgeber, Tim Eliseev, ganz schön ein. So gab sich Fabio Montag in den entscheidenden Spielsätzen erst in den Verlängerungen mit 14:16, 12:14 und 11:13 geschlagen. Für Florian Kopp gab es hier sogar einen hochverdienten Vier-Satz-Erfolg. Den fünften TTC-Spielgewinn hatte Florian Hackethal auf dem Schläger, der erst im Entscheidungssatz gegen Mike Elges mit 9:11 unterlag.

TTC: Schmalstieg/Leineweber (1), Montag/Kopp (1), Kopp (1), Schmalstieg (1).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sportlerin der Woche

Gleich zwei Podestplätze sprangen für Nora Kopp am vergangenen Wochenende bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Schülerinnen B in Dissen heraus. Im Einzel wurde sie Dritte, im Doppel mit ihrer Partnerin Lea Freckmann sogar Zweite.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen