Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Tischtennis TSV Nesselröden unterliegt TTG Einbeck

Keine Chance gegen Einbecker Übermacht Tischtennis TSV Nesselröden unterliegt TTG Einbeck

Alles deutet daraufhin, als könnte in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren keiner die TTG Einbeck gefährden. Die Bierstädter zeigten sich erneut in ausgezeichneter Form. Dies musste auch der TSV Nesselröden neidlos anerkennen, der in der Bierstadt beim deutlichen 2:9 keine Chance besaß.

Voriger Artikel
Handball: TV Jahn Duderstadt empfängt den Lehrter SV
Nächster Artikel
Handball: TV Jahn gewinnt eindeutig gegen SV Lehrte

Ganz nah dran am Sieg: Christopher Wüstefeld vom TSV Nesselröden, dem am Ende nur ein Einzelerfolg blieb.

Quelle: Schneemann

Eichsfeld . Die Niederlage für die Eichsfelder fiel jedoch zu hoch aus, denn beispielsweise war beim Matchauftakt eine 2:1-Ausbeute bei den Doppeln möglich. So bezog das TSV-Duo Christopher Wüstefeld / Marc Gerstmann nach dem 2:2-Satzausgleich doch noch eine vermeidbare Fünf-Satz-Niederlage. Erheblich mehr ärgern musste sich die dritte TSV-Formation, Christian Kreißl / Andreas Schenke . Das Eichsfelder Duo zog in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 10:12 sehr unglücklich den Kürzeren.

Auch in den acht ausgetragenen Einzelpartien hatten die Einbecker Gastgeber mit ihren gewonnenen Fünf-Satz-Partien das Glück offensichtlich gepachtet. Dabei konnte der ungeschlagene TTG-Spitzenakteur, Christopher Hahn , ganz knapp seiner ersten Saisonniederlage noch entgehen. Der souverän aufspielende Nesselröder Christopher Wüstefeld hatte sich gegen Hahn schon eine 2:1-Führung erkämpft, unterlag dann aber doch am Ende.

Sehr viel Glück besaß auch der in der Mitte agierende Einbecker  Florian Tiller , der mit viel Mühe seine dritte Einzelniederlage in dieser Saison verhindern konnte. Sein Nesselröder Gegner Adrian Schulze egalisierte nämlich einen 0:2-Rückstand und unterlag dann im Entscheidungssatz lediglich mit 9:11.
TSV Nesselröden: Jünemann/Schulze (1), Wüstefeld (1).

Damen-Bezirksliga

TTV Geismar III – TV Bilshausen 8:5. Das unterlegene Bilshäuser-Team musste mit Christina Hinrichs und Nadine Heyduck auf zwei starke Spielerinnen verzichten, so dass die Ausgangsvoraussetzungen alles andere als günstig waren. Trotzdem schlugen sich die Eichsfelderinnen ausgezeichnet, verzeichneten immerhin fünf Spielgewinne.

Einen Glanztag erwischte dabei die Spitzenspielerin der Bilshäuserinnen, Annika Hotze . Sie ließ den Geismaraner Damen Jessica Prickel, Susanne Berdelmann und Karin Hempel keine Chance und gewann alle ihre drei Einzelpartien mit einer beeindruckenden Satzausbeute von 9:3. Gemeinsam mit ihrer Doppelpartnerin  Anabell Brauer holte sie sich  sogar noch einen weiteren Zähler.
TV Bilshausen : Hotze/Brauer (1), Rudolph (1), Hotze (3).

ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bezirksklasse

Für den TTC Esplingerode ist der vergangene Spieltag in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse optimal gelaufen: Die Eichsfelder gewannen im Kampf um den Klassenverbleib gegen den ebenfalls gefährdeten TTC Göttingen II mit 9:6. Außerdem leistete der TV Bilshausen mit dem 9:1-Kantersieg über RW Göttingen dem TTC Esplingerode wertvolle Schützenhilfe.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.01.2018 - 15:05 Uhr

Beim Audi Göttingen Cup an diesem Wochenende treten 34 U14- und U15-Teams in der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums gegeneinander an. Mit der Vorrunde am Sonnabend waren Teilnehmer und Organisatoren vom FC Gleichen vollauf zufrieden. Auch wenn noch kurzfristig der Plan abgeändert werden musste.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen