Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Titelchance vergeben

Tennis-Hallenrunde Titelchance vergeben

Die Landesliga-Seniorinnen des TSC haben ihre Titelchance in der Tennis-Hallenrunde mit einer Niederlage gegen den TC Eyßelheide vergeben. Trotz aufopferungsvollem Kampf mussten sie sich im vorentscheidenden Match ihren Gästen beugen. Die Regionalliga-Seniorinnen  verspielten beim Huder TV ihre letzte Chance auf die Meisterschaft und müssen jetzt sogar um den Klassenverbleib bangen.

Voriger Artikel
Großteil der Regionstitel bleibt im Kreis Göttingen
Nächster Artikel
Wellen auf der Tribüne, aber keine La Ola

Nur im Einzel erfolgreich: Barbara von Ende.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Diesen haben sich die Senioren in der Regionalliga durch ein achtbares Unentschieden beim Tabellenführer TC Scheeßel gesichert.

Damen 50, Regionalliga: TSC – Huder TV 3:3. Ein Sieg war durchaus möglich, drei von sechs Spielen gingen jeweils im Match-Tiebreak mit 10:8 an die Gäste. Letztlich waren zwei Einzelsiege von v. Ende und Wilbrandt die gesamte Ausbeute der Unistädterinnen. Klein und Breitenstein waren die Unglücklichen im Match-Tiebreak der  Einzel, wie auch später v. Ende/Wilbrandt im Spitzendoppel.

Damen 50, Landesliga: TSC II – TC Eyßelheide 2:4. Ein Unentschieden hätte den TSC-Damen schon zur Tabellenführung und damit wahrscheinlich zum Titelgewinn gereicht. Nach Siegen von Udsching und Rauch im Einzel und bei Niederlagen von Landry und Krocker bestand beim 2:2 noch Hoffnung. Mit Udsching/Rauch wurde das zweite Doppel stark gemacht, es sollte den angestrebten Punkt bringen. Die beiden fanden aber erst spät ihren Rhythmus und verloren schließlich im Tiebreak des zweiten Satzes. Landry/Krocker verloren den Match-Tiebreak 8:10.

Herren 60, Regionalliga: TC BW Scheeßel – TSC 3:3. Ihrem ersten Doppel mit Wilke/Schulze haben es die TSC-Senioren zu verdanken, dass es beim Tabellenführer zum verdienten Unentschieden reichte. Ruhl und Schulze verloren zwar ihre Einzel, aber Wilke und Cardis glichen zum 2:2 aus. Der geschickte Schachzug, mit dem Erfolgsdoppel Schulze/Wilke dem Scheeßeler Topspieler Eiseler aus dem Weg gehen zu lassen, zahlte sich aus. Ruhl/Cardis mussten ihr Doppel erwartungsgemäß abgeben, während Schulze/Wilke als erstes Doppel knapp die Oberhand behielt.

hau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Regionalmeisterschaften

Die Zahl 13 sollte den Tennis-Spielerinnen und Spielern des TC Blau-Weiß Duderstadt Glück bringen, denn genau mit dieser Anzahl nahmen die Eichsfelder an den Regionalmeisterschaften in Seesen und Hann. Münden teil und schnitten dabei ausgezeichnet ab. Mit insgesamt acht Medaillen kehrten die Aktiven zurück.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen