Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Torpedo baut Führung aus

Tischtennis-Verbandsliga Torpedo baut Führung aus

So ungefährdet, wie sich Torpedo I in der Tischtennis-Verbandsliga ein 9:4 gegen den TSV Heiligenrode sicherte, so überfordert war die Reserve beim 3:9 gegen den gleichen Gegner. Gegen den Tabellendritten war zunächst die erste Mannschaft angetreten. Sie hatte sich für die Doppel offensichtlich einiges vorgenommen, denn in diesen bekamen die Gäste kein Bein auf die Erde.

Voriger Artikel
HSG fällt auf Abstiegsrang
Nächster Artikel
Plesse-Hardenberg fehlt im Derby Durchlagskraft

Folker Roland, Ahmed Koesterelioglu, Cedric Meissner, Nils Hollung, Maik Schoenknecht, Jan Holzendorf (v.l.).

Quelle: Pförtner

Göttingen . Mit nur einem Satzverlust legte Torpedo ein 3:0 vor, das bei der derzeit guten Form der Spieler in den Einzeln fast schon eine Vorentscheidung bedeutete. In dem gut aufgestellten Sextett durfte an diesem Tag Schönknecht, der einen ziemlich schlechten Tag erwischt hatte, schwächeln. Kösterelioglu (2), Roland (2), Hollung und Holzendorf hielten auch so die nicht sonderlich durchschlagskräftigen Gäste stets auf Distanz. Die Göttinger haben damit die Tabellenführung ausgebaut.

Ob es eine gute Idee gewesen ist, die Reserve in dieser Liga antreten zu lassen, wird immer mehr bezweifelt. Bereits zwölf Spieler hat Torpedo II in fünf Partien eingesetzt, fast ebenso viele Doppel-Kombinationen aufgeboten. Auch beim 3:9 gegen Heiligenrode musste das letzte Aufgebot mobilisiert werden. Am kommenden Spieltag treten die Torpedo-Mannschaften erneut hintereinander an. Zu Gast ist der Vorletzte aus Marienwerder.

rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis-Bezirksoberliga

Die SG Rhume scheint Gefallen an klaren Erfolgen gefunden zu haben. Auch gegen den Angstgegner aus der vergangenen Saison, Torpedo Göttingen III, feierte  der gastgebende Spitzenreiter der Tischtennis-Bezirksoberliga  erneut einen 9:2-Sieg, nachdem bereits in der Vorwoche der VfL Oker II mit dem gleichen Ergebnis besiegt worden war.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.12.2017 - 17:16 Uhr

Die SVG Göttingen hat auch ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Bei Arminia Hannover unterlag der krisengeplagte Fußball-Oberligist am Sonnabend unglücklich, aber verdient mit 2:4 (1:2). Auch eine rote Karte für den Torhüter der Gastgeber konnte daran nichts ändern. Der Abstieg ist vermutlich kaum noch zu verhindern.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen