Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Torpedo bleibt Spitzenreiter

Tischtennis-Oberliga Torpedo bleibt Spitzenreiter

Ein knapper und ein klarer Auswärtssieg: nach dem 8:6 in Oldendorf und dem 8:1 in Frielingen bleiben Torpedos Tischtennis-Damen an der Oberliga-Tabellenspitze.

Voriger Artikel
BG 74 tief in der Krise
Nächster Artikel
Rückschlag für NSC
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen . Spvg. Oldendorf – Torpedo 6:8. Da mussten die Göttingerinnen heftig durchatmen. Nach 0:3-Rückstand schafften sie schnell den Gleichstand, und auch das 3:5 wussten sie zum 6:5 gut zu kontern. Doch beim 6:6 war das Ende völlig offen. Gut, dass Overhoff (mit ihrem dritten Sieg) und Wiegand ihre Nerven im Griff hatten und den Sieg noch festmachten.

SV Frielingen – Torpedo 1:8. So hatte man das erwartet: zwei –  wenngleich mühevolle – Doppel-Siege durch Wiegand/Overhoff sowie Rogusina/Osypenko, und dann konzentrierte Einzel-Auftritte. Rogusina (2), Wiegand, Osypenko (2) und Overhoff benötigten für den Sieg keine zwei Stunden.

rab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis-Verbandsliga

Einmal mehr unterschiedliche Spielverläufe der beiden Torpedo-Teams in der Tischtennis-Verbandsliga: Gegen das zweitschwächste Team der Liga, SV Marienwerder, siegte die Erste glatt 9:2, für die Reserve war indes beim 6:9 auch diese Hürde zu hoch.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen