Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Tuspo Weende will 0:3-Pleite vergessen machen
Sportbuzzer Sportmix Regional Tuspo Weende will 0:3-Pleite vergessen machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 04.12.2009
Mit Wut im Bauch zum Sieg: Nach der deutlichen Schlappe in Bad Laer wollen Katharina Rinke und ihre Mitspielerinnen von Tuspo Weende gegen Osnabrück Wiedergutmachung betreiben. Quelle: Vetter
Anzeige

„Das war wirklich ein Ausnahmespiel“, erinnert sich Trainer Frank Rogalski an das 0:3 gegen den SV Bad Laer. „Bei uns lief überhaupt nichts, bei denen fast alles.“ So etwas hatte der Weender Coach lange nicht erlebt und seiner Mannschaft eigentlich auch nicht zugetraut. Der letzte Satz endete sogar mit 6:25. „Das war ungewöhnlich. Wir sind viel besser.“

Entsprechend aufgearbeitet wurde die Niederlage im Training „und dann ganz schnell abgehakt“ sowie eine Drohung ausgestoßen: „Die werden sich im Rückspiel wundern.“ Ein Grund für die Deutlichkeit der Niederlage war auch die Tatsache, dass mehrere Spielerinnen angeschlagen waren. Zwar sind gegen Osnabrück immer noch nicht alle ganz fit, „aber wir haben gut trainiert, die Mädels sich richtig reingehängt. Jetzt wollen wir angreifen und was zeigen“, sagt Rogalski.

Osnabrück kennen die Weender noch aus der Abstiegsrelegation der vergangenen Saison. Mit einem klaren 3:0 bezwang Tuspo damals den Rivalen aus dem Norden. Rogalski fuhr am ersten Spieltag nach Osnabrück, um den Gegner zu beobachten: „Die sind sehr variabel im Angriff, haben eine starke Mittelangreiferin und eine gute Linkshänderin. Wir haben Respekt vor denen.“

Allerdings kommt der OTB mit einem Minikader von sieben Spielerinnen. „Wir haben sonst auch nur einen kleinen Neuner-Kader“, sagt Trainer Gunnar Kraus. Trotz einer Niederlage gegen die GfL Hannover am vergangenen Spieltag ist der Coach mit dem bisher Erreichten voll zufrieden: „Zwischenzeitlich waren wir als Aufsteiger sogar Zweiter“, freut sich Kraus, dessen Team sich seit dem Relegationsspiel weiterentwickelt und zudem mit zwei Spielerinnen verstärkt hat. „Tuspo hat sich bislang unter Wert geschlagen“, glaubt Kraus, der von einem schweren Spiel in der Weender Sporthalle ausgeht. „In Göttingen ist es bei der Stimmung nicht leicht zu punkten.“ Darauf bauen auch die Weenderinnen.

Von Manuel Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem ersten Saisonsieg, dem 84:70 in Quakenbrück bei den Young Dragons, steht das Team Göttingen in der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) vor der nächsten richtungsweisenden Partie.

04.12.2009

An einem Mittwoch beginnt im kommenden Jahr das Fußball-Vorbereitungsturnier Sparkasse-Göttingen-Cup: Los geht’s am 14. Juli, das Endspiel soll wieder am 1. August, einem Sonntag, angepfiffen werden. „Der Spielplan wird um eine halbe Woche verlängert“, sagte Reinhold Napp, 2. Vorsitzender des Mitausrichters SVG.

04.12.2009
Regional Fußball-Bezirk - SCW prüft TSV Hillerse

Wieder dürfte der SCW die einzige heimische Mannschaft sein, die am Wochenende in der Fußball-Bezirksoberliga auflaufen kann. Während das Schlusslicht am Sonntag um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der BSA Weende den Tabellenzweiten TSV Hillerse empfängt, fallen die gleichzeitig angesetzte Partie des RSV 05 beim VfB Peine und das Heimspiel des TSV Holtensen gegen Germania Breitenberg mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus.

04.12.2009
Anzeige