Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Tuspo hofft auf Befreiungsschlag

Volleyball-Regionalliga Tuspo hofft auf Befreiungsschlag

Kein gutes Omen für die Regionalliga-Volleyballerinnen des Tuspo Weende, im Gastspiel bei der VSG Bodenstedt/Salzdahlum das Parkett als Sieger zu verlassen: Seit vielen Jahren enden die Spiele gegen den alten Konkurrenten stets mit dem gleichen Resultat: Das jeweilige Heimteam gewinnt die Partie. Während Weende nach zwei Spieltagen noch ohne Erfolgserlebnis ist, steht Salzdahlum mit 4:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Voriger Artikel
BG 74 steht unter Druck
Nächster Artikel
Seriensieger FC Schüttorf

Symbolbild

Quelle: dpa / Montage pto

Göttingen. Die Gastgeberinnen spielen einen unangenehmen Volleyball. Sie schließen ihre Angriffe gerne mit gelegten Bällen in die Lücken der gegnerischen Defensive ab und produzieren im Spielaufbau sehr wenige Eigenfehler. Beim Tuspo war in den vergangenen Partien häufig die Feinabstimmung das Problem. Da liegt auch am Sonntag die Herausforderung für die Mannschaft von Jan Feldhusen, denn mit Libera Marleen Hinz und Zuspielerin Yvonne Tafelski fallen zwei Stammspielerinnen aus terminlichen Gründen aus.

Für Tafelski wird Anja Lo-ckemann das Zuspiel übernehmen, die Liberoposition bleibt nach bisherigen Planungen vakant. „Wir haben im Training auf die Ausfälle reagiert und viele Spielsituationen geübt, um in der Defensive Sicherheit zu gewinnen. Vielleicht schaffen wir es ja, unseren Auswärtsfluch gegen Salzdahlum zu besiegen und den ersten Sieg der Saison einzufahren. Das wäre ein schöner Befreiungsschlag“, hofft Weendes Mannschaftsführerin Christine Pieper.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volleyball-Regionalliga

Es gibt Spiele, an die sich die Beteiligten länger erinnern. Den Akteuren spuken die entscheidenden Ballwechsel nach Ende der Partie im Kopf herum, die Trainer brauchen eine ganze Weile, um die Nerven zu beruhigen. Eine solche Begegnung haben die bis dato ungeschlagenen Volleyballer der VSG/ASC Göttingen in Schüttorf erlebt. In einer regelrechten Nervenschlacht verloren die Spieler von Trainer Matthias Polkähn beim FC Schüttorf II mit 2:3 (18:25, 22:25, 29:27, 30:28, 15:17).

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen