Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Ungefährdeter Sieg für Oberligist ASC Göttingen
Sportbuzzer Sportmix Regional Ungefährdeter Sieg für Oberligist ASC Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 07.11.2018
Licht und Schatten gab es für die ASC-Herrenteams am zurückliegenden Spieltag. Quelle: SPF
Göttingen

In der Landesliga kassierte die ASC-Dritte eine deutliche 0:3-Schlappe beim TSV Giesen IV. Weendes Landesliga-Herren waren spielfrei.

Oberliga

TSV Giesen Grizzlys III – ASC 46 Göttingen I 0:3 (22:25, 20:25, 19:25). Mit einem klaren 3:0-Auswärtserfolg stutzten die Göttinger Oberligavolleyballer den Grizzlys ihre Krallen. „Immer, wenn es eng wurde, haben wir uns am Netz durchgesetzt. Unser Block war da sehr stark, hat gut übergegriffen und dem Gegner keine Chance gelassen“, freut sich ASC-Coach Marcel Rieskamp. Vor allem Mitte Fabian Hecker baute am Netz eine für den Gegner unüberwindbare Wand auf. So verdiente sich der ASC den ungefährdeten Erfolg. Mit nunmehr vier Siegen aus fünf Spielen hat sich die Mannschaft von Rieskamp in der Spitzengruppe der Oberliga etabliert.

Verbandsliga

VfL Wolfsburg – ASC 46 Göttingen II 3:0 (26:24, 25:16, 25:23). Die bisher makellose Bilanz der ASC-Reserve von drei Siegen und 9:0 Sätzen konnte das Team in Wolfsburg nicht fortführen. „Wir gehen mit einem kleinen Kader durch die Saison, auch in Wolfsburg hatten wir nur sieben Spieler. Das hat bisher sehr gut funktioniert, alle kriegen viele Spielanteile. Aber wenn man dann in einem Element schwimmt, gibt es kaum Wechseloptionen. Das war in Wolfsburg in der Annahme leider der Fall“, analysierte Mannschaftsführer Christoph Matthes nach der Partie kritisch. Obwohl mehrere Akteure nicht ihre Bestform erreichten, waren Satz eins und drei eng und umkämpft, Wolfsburg hatte in den wichtigen Phasen das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite.

Landesliga

TSV Giesen Grizzlys IV – ASC 46 Göttingen III 3:0 (25:15, 25:18, 25:18). „Wir waren einfach nicht gut genug, haben immer ein paar Prozent zu wenig abgerufen“, ärgerte sich ASC-Coach Fabian Probst. Die Göttinger haben die Gastgeber viel zu selten im Angriff unter Druck gesetzt. Das nutzten die routinierten Gastgeber eiskalt aus. Mitte Jesper Mücke aus der eigenen Jugend gab sein Landesliga-Debüt. „Mit der Blockarbeit war ich zufrieden, das haben wir in den letzten Wochen im Training erarbeitet. Aber das allein hat heute nicht gereicht“, sagt Probst.

Von Peter König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Endgültig verpufft ist der gute Start des Bovender SV in der Tischtennis-Verbandsliga. Beim Schlusslicht TTC SR Gifhorn kassierte der Aufsteiger wie schon zuvor beim Vorletzten Salzgitter eine 6:9-Niederlage.

07.11.2018

Die Standardformation „Team Göttingen“ tritt am Sonnabend in Braunschweig als einer der heißen Kandidaten auf einen Podiumsplatz bei der Deutschen Meisterschaft an. Außerdem wird noch ein WM-Startplatz vergeben.

07.11.2018

In der Tischtennis-Landesliga ist die SG Lenglern mit drei Punkten aus den beiden Derbys gegen Rhumspringe (8:8) und Torpedo II (9:4) vorläufig auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt. Beim Spitzenreiter Oker war aber trotz ansprechender Vorstellung beim 5:9 nichts drin.

07.11.2018