Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
VSG Göttingen gewinnt brisantes Duell in Goslar

Volleyball VSG Göttingen gewinnt brisantes Duell in Goslar

Erfolgreich verlief der vergangene Spieltag für die heimischen Volleyball-Mannschaften. Oberligist VSG Göttingen feierte genau wie Landesligist MTV Grone einen Auswärtssieg. Auch beim Tuspo Weende gab es zufriedene Gesichter. Mit zwei Siegen der zweiten Mannschaft in der Landesliga und einem Heimerfolg der Verbandsliga-Truppe war das Soll erfüllt.

Voriger Artikel
Curcic neuer SVG-Trainer
Nächster Artikel
In Wolfsburg sitzt Curcic erstmals auf der SVG-Bank

Schwer durchzukommen: Der Weender Christian Röbbert (Mitte) versucht, den Stederdorfer Block zu überwinden.

Quelle: Theodoro da Silva

VSG Goslar/ Salzgitter- VSG Göttingen II 2:3 ( 23:25, 23:25, 25:22, 28:26, 12:15). Nach fünf Sätzen stand es rein nach Punkten 113:111 – und genau so eng ging es auch zu. Regionalliga-Absteiger Goslar machte im ersten und zweiten Satz die wichtigen Punkte nicht, beide Durchgänge gingen mit 25:23 an die Göttinger. Die Sätze drei und vier waren ähnlich umkämpft, doch nun hatte das Heimteam die Nase vorn. 22:25 und 26:28 verlor die VSG Göttingen die Führung in einem Spiel, dass für alle Beteiligten ein Krimi war.
Offensichtlich ließ sich auch das Goslarer Publikum von der hitzigen Atmosphäre anstecken. Denn nachdem die Anfeuerungen schon eine ganze Weile komplett unter die Gürtellinie gegangen waren, ließ sich eine Zuschauerin zu einer Tätlichkeit gegen den Göttinger Spieler Andreas Henke hinreißen, der einige Fans zur Sachlichkeit gemahnt hatte. Doch die VSG blieb unbeeindruckt und gab auf dem Feld die richtige Antwort. Mit nunmehr 8:0 Punkten in Serie stehen die Spieler von Aushilfscoach Johannes Hellwig – der verletzte Mittelblocker sprang kurzfristig als Coach für Stammtrainer Peter König ein – auf Platz drei der Oberliga. „So eine aggressive Atmosphäre habe ich beim Volleyball selten erlebt. Wir waren minimal besser als der Gegner und haben uns am Ende den verdienten Lohn abgeholt, da konnte Goslar anstellen was es wollte “, freut sich Hellwig.

Verbandsliga Männer

Tuspo Weende I – MTV Stederdorf 2:3. In einem Krimi vor eigenem Publikum verloren die Männer des Tuspo Weende wichtige Punkte auf die Tabellenspitze.

Tuspo Weende – SF Aligse 3:1. In zweiten Spiel zeigten die Spieler von Trainerin Daniela Wiemers eine Trotzreaktion. Die knappe Niederlage in den Beinen, zeigte die Mannschaft von Wiemers nun, was in ihr steckt. Besonders Jens Simula glänzte mit einer überzeugenden Quote im Angriff.

Landesliga Männer

Tuspo Weende II – 1. VC Pöhlde 3:1 (25:18, 20:25, 25:21, 25:20). Der Sieg gegen den direkten Konkurrenten wurde durch vor allem die gute Blockleistung von Sven Schnittger und Burkhard Roos möglich.

Tuspo Weende II- GW Vallstedt 3:2 (17:25, 18:25, 25:22, 25:12, 18:16). Nach dem Kraftakt im ersten Spiel brauchten die Weender eine Weile, um auch gegen Vallstedt in die Partie zu finden. Matchwinner waren die Routiniers Stefan Binzus und Hartmut Horn.

VSG Salzgitter/ Goslar II- MTV Grone II 1:3 (18:25, 21:25, 25:16, 25:20). „Mittelblocker Dennis Oelze feierte ein großartiges Comeback bei seinen alten Teamgefährten. Oelze war zwei Jahre bei der SG Lenglern, nun spielt er wieder für uns- und wie“, freute sich Diagonalangreifer Frederik Wiegand über die Rückkehr seines alten Mitspielers, der Leistungsträger beim Auswärtssieg war.

Landesliga Frauen

MTV Grone – MTV Goslar 3:1 (18:25, 25:17, 25:21, 25:20). Als einziges Damenteam war Grones Landesligamannschaft im Einsatz. Die Gronerinnen fuhren gegen Goslar ihren Pflichtsieg ein. „Olesja Ebers und Sarah Schröder waren unsere Siegesgaranten“, freut sich Außenangreiferin Marie- Luise Amthauer.

MTV Grone – SG Volley Münden 1:3 (17:25, 18:25, 26:24, 22:25). Wie befürchtet entpuppte sich Münden als der erwartet starke Gegner. Grones Zuspielerin Kiriaki Amutzia hielt das Spiel durch gute Aufschläge und schlaue Pässe lange offen, doch am Ende verließen die Gäste die Halle als Sieger.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen