Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Veilchen-Coup bei Alba sorgt in Liga für Furore
Sportbuzzer Sportmix Regional Veilchen-Coup bei Alba sorgt in Liga für Furore
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 28.12.2009
Abgehängt: Göttingens Matchwinner Taylor Rochestie (rechts) spurtet am Berliner Rashad Wright vorbei. Quelle: Pförtner
Anzeige

In ihrer ersten Erstliga-Saison waren die Göttinger Wild Guys für viele Experten noch die Paradiesvögel der Bundesliga, die mit hyperaggressiver Verteidigung sowie ihrem angeblich unstrukturierten Offensivstil und wilden Geballere die etablierten Teams eine Zeitlang ärgern, letztlich aber doch nicht gefährden konnten. Beleg dafür waren unter anderem die 54:91-Klatsche bei den scheinbar übermächtigen Albatrossen und das frühe Ausscheiden im Playoff-Viertelfinale gegen Bamberg. Als am Ende der Saison mit Bailey, Lee und Trice auch noch drei der wichtigsten Leistungsträger Göttingen verließen, um sich an den Fleischtöpfen der finanzkräftigeren Konkurrenz zu laben, war es für die meisten Fachleute ausgemachte Sache, dass den Veilchen ein Husarenritt wie in der Serie 2008/09 nicht mehr gelingen würde.
Dass das von Patrick neuformierte Low-Budget-Team, in dem College-Frischlinge wie Taylor Rochestie oder Dwayne Anderson etablierten Bundesliga-Stars den Schneid abkaufen, wieder in der Spitze mitmischt, die deprimierenden Niederlagen in Bremerhaven und Braunschweig unbeeindruckt wegsteckt und zum Kraftakt eines unglaublichen Überraschungscoups in Berlin fähig ist, zeigt, dass das Göttinger Modell eine Menge Potenzial und Zukunft hat. Dass Alba-Trainer Luka Pavicevic den Veilchen sogar den deutschen Meistertitel zutraut, unterstreicht, wie groß der Respekt vor den Göttingern inzwischen ist.

mig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im vergangenen Jahr noch auf Platz zwei, sicherte sich Fußball-Bezirksligist TSV Seulingen beim Herren-Turnier im Rahmen des Jacobi-Junior-Cups in diesem Jahr den ersten Platz. Damit verwiesen die TSVer ihren Ligakonkurrenten und Gastgeber SV Blau-Weiß Bilshausen auf Rang zwei. Ebenfalls auf dem Podest landete der TSV Eintracht Wulften.

28.12.2009

In ganz Deutschland hat die BG 74 Göttingen einen klangvollen Namen als erfolgreicher, rühriger Basketball-Verein – nicht zuletzt als Mutterschiff des Bundesligisten MEG und Ausrichter des größten europäischen Miniturniers. Dass unter dem Dach des 1974 gegründeten Klubs sechs weitere Disziplinen ihre sportliche Heimat gefunden haben, wissen selbst in der Region die wenigsten.

28.12.2009

Mit ihrem zweiten Tabellenplatz hat die Regionalliga-Mannschaft des TV Jahn Duderstadt nach Ansicht von Rüdiger Anhuef, Geschäftsführer der Duderstädter Handball Marketing GmbH, etwas bewiesen. Und zwar, „dass es sich bei unserem Saisonmotto ,Lust auf Leistung‘ nicht um eine Leerformel handelt“, betont Anhuef.

28.12.2009
Anzeige