Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Veilchen dominieren Vizemeister Bonn
Sportbuzzer Sportmix Regional Veilchen dominieren Vizemeister Bonn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:11 18.11.2009
Prächtige Stimmung: 2910 Fans in der Lokhalle sehen den Favoritensturz. Quelle: Pförtner
Anzeige

Lediglich im dritten Viertel durfte der topbesetzte Meisterschaftsmitfavorit darauf hoffen, den Veilchen im vierten Heimspiel die erste Niederlage beibringen zu können. Doch die Veilchen präsentierten sich vor 2910 Zuschauern in der Lokhalle als kompakte und kampfstarke Einheit und demoralisierten vor allem das bisherige Prunkstück der Bonner.

„Das ist eine tolle Stimmung hier, die Halle ist einmalig. Das Spiel hat mir gut gefallen, das war ein tolles Tempo und eine gute Athletik. Ich kann mir vorstellen, noch einmal zu kommen. Das war zwar mein erstes Basketballspiel, was ich in Deutschland gesehen habe, ich habe in Italien aber mehrere Erstliga-Partien gesehen“, schwärmte Fußball-WM-Held Brehme.
Aus einer sehenswerten Teamleistung mit bisweilen brillanten Passstaffetten ragten die MEG-Guards Ben Jacobson, Taylor Rochestie, Chester Frazier und John Little sowie Chris Oliver als Topscorer (22 Punkte) heraus. Die Göttinger Außenspieler nahmen das kongeniale Bonner Erfolgsduo Jared Jordan und Topscorer Bryce Taylor komplett aus dem Spiel. Indem die Veilchen Passspezialist Jared kalt stellten, raubten sie dem Bonner Spiel die Kreativität. Dieses Defizit vermochte auch der erstmals und recht solide für Bonn spielende Ex-NBA-Athlet Ronald Dupree nicht auszugleichen.

Für die Veilchen stand erstmals Neuverpflichtung Michael Meeks auf dem Parkett. Der 37-jährige Center deutete in vier Minuten Spielzeit an, dass er eine Alternative sein kann.
„Wir haben das Spiel verloren, weil wir zu viele individuelle Fehler gemacht haben und unseren Gameplan nicht eingehalten haben. Wir wollten überlegt gegen die Pressverteidigung spielen“, resümierte Bonns Headcoach Mike Koch. MEG-Headcoach John Patrick sah in der „tollen Unterstützung der Fans an einem Dienstagabend“ einen wesentlichen Faktor zum geglückten Favoritensturz.

Initiiert hat den Besuch des Fußball-WM-Helden Uwe Kutz, Landesdirektor der Hamburg-Mannheimer. Kutz ist ein enger Vertrauter Brehmes und stammt gebürtig aus Göttingen. 20 Minuten vor Spielbeginn haben Kutz und Brehme gemeinsam das Spieltagstrikot präsentiert. Als Spieltagssponsor fungierte gestern das Unternehmen PNI (Personal Netzwerk International). Es ist ein Göttingen gegründetes Unternehmen, das als Schnittstellendienstleister zwischen Unternehmen und Versicherungs- und Finanzdienstleistern fungiert.

Fotostrecke

Video

Von Mark Bambey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eichsfeld (mbo). Einen Überraschungssieg landete die Reserve der SG Hilkerode/Birkungen in der Basketball-Bezirksklasse vor eigener Kulisse gegen Titelanwärter VfB Sattenhausen II. Dagegen kassierte die dritte SG-Garnitur bei der ASC-Fünften in Göttingen eine unnötige Niederlage.

17.11.2009
Regional Tischtennis-Jungen-Bezirksliga - SG Rhume will Niederlage wettmachen

Nichts zu ernten gab es für Eichsfeld-Vertreter SG Rhume in der Tischtennis-Bezirksliga der Jungen: Beim SV Schwarzer Berg setzte es eine 2:7-Niederlage. In beiden Mannschaftsteilen besaßen die Gastgeber deutliche Vorteile und siegten daher verdient.

17.11.2009
Anzeige