Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Veilchen und Rhythm Attack kämpfen um die Krone

Mannschaft des Jahres 2010 Veilchen und Rhythm Attack kämpfen um die Krone

Mit den Bundesliga-Basketballern der BG und der Hip-Hop-Formation Rhythm Attack sind zwei Teams aus Göttingen für den Titel „Mannschaft des Jahres 2010 in Niedersachsen“ nominiert. Außerdem stehen die Braunschweiger TSC Standardformation (Tanzsport), der Buxtehuder SV (Handball) und Vorjahressieger Hannover Scorpions (Eishockey) zur Wahl.

Voriger Artikel
Titel geht an Niklas Nolte
Nächster Artikel
Patrick in BBL-Gremium

Bejubeln ihre Euro-Challenge.-Trophäe: die Profi-Basketballer der BG Göttingen.

Quelle: Pförtner

Etwa 40 Vorschläge seien eingegangen, daraus habe eine Jury um Ministerpräsident David McAllister, der auch Schirmherr ist, fünf ausgewählt, erläutert Marcel Hagemann vom Landessportbund (LSB). Seit 1977 werden jährlich die besten Sportler, Sportlerinnen und Teams Niedersachsens ausgezeichnet. Erstmalig ist Göttingen bei der Wahl vertreten, „und dann gleich mit zwei Mannschaften. Das ist doch eine super Sache“, ergänzt Hagemann.

Ungewöhnlich sei, dass zwei Teams aus einer Stadt nominiert wurden, man bemühe sich immer um regionale Vielfalt bei den Vorschlägen. „Doch durch die großen Erfolge auf internationalem Parkett führte an beiden Teams kein Weg vorbei“, sagt Hagemann.

Die BG gewann im Mai die Euro-Challenge in der heimischen Lokhalle, die Hip-Hopper tanzten sich durch das Erringen des Vizeweltmeistertitels in Bochum in den Vordergrund. „Super für Niedersachsen“ sei „die große Dichte an hervorragenden Leistungen“, die viele Mannschaften gezeigt hätten, lobt der LSB-Mitarbeiter.

BG-Geschäftsführer Marc Franz spricht von einer „wichtigen Wahl“. Nominiert zu sein, „ist eine tolle Sache. Für die Nominierung war sicher der Europapokalgewinn ausschlaggebend“, meint Franz.

„Überraschend“ kam die Nominierung für Rhythm-Attack-Trainer Daniel Decavele. „Das ist eine neue Erfahrung, wir freuen uns sehr. Die Nominierung ist Ehre genug, Gewinnen wäre natürlich die Krönung.“ Wer schließlich die meisten Stimmen auf sich vereine, sei allerdings „vollkommen offen.“
Gewählt wird das Siegerteam bis zum 31. Januar von den Fans, die im Internet unter www.balldessports.de für ihren Favoriten abstimmen können. Die Gewinnermannschaft wird am 11. Februar in Hannover auf dem „Ball des Sports“ ausgezeichnet.

Von Tobias Christ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.11.2017 - 17:59 Uhr

Ich habe nicht zugesagt, um den Job nur vier Monate zu machen, sagt Jan-Philipp Brömsen im Tageblatt-Interview über seine neue Aufgabe als Trainer des Fußball-Oberligisten SVG Göttingen. Viel Zeit zum Reden habe man aktuell nicht, das können wir im Winter machen, sagt der Coach.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen