Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Verzerrtes Tabellenbild
Sportbuzzer Sportmix Regional Verzerrtes Tabellenbild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 11.12.2009
Anzeige

„Das ist schon eine merkwürdige Situation. Wir haben hinter Berlin und Oldenburg mit 70 Prozent die drittbeste Siegquote aller Teams und liegen trotzdem weit hinten“, ärgert sich Göttingens Coach John Patrick über die verzerrte Tabellensituation, die in keiner Weise den Kräfteverhältnissen in der Basketball-Bundesliga entspricht. Mit sieben Siegen aus zehn Partien weisen die Veilchen ebenso viele Erfolge wie die Artland Dragons und Bremerhaven und sogar einen mehr als Bamberg auf. Dennoch rangieren sie als Fünfzehnter bis zu elf Plätze hinter diesen Konkurrenten.

Schuld daran ist die neue, vom Weltverband FIBA vorgegebene Zählweise, bei der es einen Punkt fürs Antreten und einen weiteren für einen Sieg gibt. Anders als die bisherige Praxis (2:0 Punkte bei Sieg, 0:2 bei Niederlage) begünstigt sie unverhältnismäßig stark die Teams, die mehr Spiele ausgetragen haben.

Bei der alten Regelung würde die MEG einen Sprung um zehn Plätze nach oben auf Rang fünf machen und wäre nach Minuspunkten sogar gleichauf mit den dann zweitplatzierten Oldenburgern. Die MEG-Verantwortlichen fürchten, dass die neue Zählweise Zuschauer kostet, da sich etliche am Tabellenstand der Mannschaft orientieren.

Von mig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem ernstzunehmenden Konkurrenten um einen Playoff-Platz muss sich Basketball-Bundesligist MEG Göttingen am heutigen Sonnabend, 12. Dezember, auseinandersetzen. Um 19.30 Uhr empfangen die Veilchen in der Lokhalle den Tabellenzweiten Skyliners Frankfurt zum Spitzenmatch des 14. Spieltages.

Ein Beitrag in GT-TV.

11.12.2009

Noch ein Punktspiel trennt Handball-Regionalligist TV Jahn Duderstadt von einer kurzen Weihnachtspause. Am heutigen Sonnabend um 19.30 Uhr müssen die Schützlinge von Trainer Stephan Albrecht beim VfL Fredenbeck antreten.

11.12.2009

Fast alle Göttinger Volleyballer bestreiten am Wochenende Auswärtspartien, nur Frauen-Verbandsligist VSG Göttingen hat ein Heimspiel: Das von Jan Feldhusen trainierte Team empfängt den Lehrter SV und den MTV 48 Hildesheim.

11.12.2009
Anzeige