Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Vielseitigkeit wird mit Extra-Punkten belohnt

Kreiskinderturnfest Vielseitigkeit wird mit Extra-Punkten belohnt

Über 100 Kinder nahmen in diesem Jahr am Kreiskinderturnfest im Duderstädter Sportzentrum „Auf der Klappe“ teil. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Vielseitigkeit. Die Nachwuchssportler hatten die Möglichkeit, ihr vierteiliges Wettkampfprogramm aus 13 Disziplinen zusammenzustellen. Hoch im Kurs standen dabei nicht nur Elemente aus traditionellen Sportarten wie Leichtathletik, Turnen und Schwimmen, auch Rope-Skipping und Mini-Trampolin erfreuten sich großer Beliebtheit. 

Voriger Artikel
Duo spielt auswärts
Nächster Artikel
C-Junioren feiern 2:1-Sieg zum Auftakt

Abflug: Elisa Meesenburg vom MTV Geismar zeigt beim Kreiskinderturnfest einen perfekten Sprung über den Bock.

Quelle: (Text) und Matthias Walliser

Sieben Vereine aus dem Kreis Göttingen waren in diesem Jahr beim Kreiskinderturnfest vertreten. Die größte Gruppe entsendete der TV Jahn Duderstadt mit 30 Kindern, gefolgt vom SV Arminia Fuhrbach mit 25 Nachwuchssportlern. Auf elf Teilnehmer brachte es der TV Germania Mingerode. „Das Eichsfeld ist eigentlich immer sehr gut vertreten“, so Christoph Hannig vom ausrichtenden Turnkreis.

Hannig zeigte sich aber  nicht nur begeistert von der hohen Teilnehmerzahl, sondern auch von den Gegebenheiten im Duderstädter Sportzentrum. „Wir haben hier Schwimmbad, Turnhalle und Außenanlagen auf engstem Raum beieinander. Besser gehts nicht.“ Besonders hob Hannig die Unterstützung der EEW Duderstadt hervor, die das Hallenbad zur Verfügung stellte, obwohl dort bereits Sommerpause herrscht.

In den vergangenen Jahren hat sich das Kreiskinderturnfest immer mehr für Kinder geöffnet, die nicht aus dem Turnsport kommen. „Man muss keine Turndisziplin absolvieren, wenn man nicht will. Allerdings gibt es extra Vielseitigkeitspunkte dafür, wenn man Disziplinen aus verschiedenen Sportarten wählt“, erklärte Hannig.

Die Ergebnisse

Weibliche Jugend: Jahrgang 1996: 1. Viviane Simon (TV Roringen), 2. Rebecca Borchard (SV Arminia Fuhrbach), 3. Celina Lange (Fuhrbach). – Jahrgang 1997: 1. Julia Kanngießer (Fuhrbach), 2. Frederike Penz (TV Roringen), 3. Nina Schmiedekind (Fuhrbach). – Jahrgang 1998: 1. Leonie Zöpfgen (Fuhrbach), 2. Alina Laschek (TV Jahn Duderstadt), 3. Sina Marie Wille (Fuhrbach). – Jahrgang 1999: 1. Franziska Seebode (Fuhrbach), 2. Svenja Gawrich (Fuhrbach), 3. Elisa Meesenburg (MTV Geismar). – Jahrgang 2000: 1. Louisa Kopp (TV Jahn), 2. Emmilie Janin (TV Jahn), 3. Frieda Handke (Fuhrbach). – Jahrgang 2001: 1. Paula Eckermann (TV Jahn), 2. Franziska Rode (TV Jahn), 3. Annika Napp (Fuhrbach). – Jahrgang 2002: 1. Judith Nolte (Fuhrbach), 2. Elena Schmiedekind (Fuhrbach), 3. Lena Schneegans (TV Jahn). – Jahrgang 2003: 1. Franziska Rhode (Fuhrbach).

Männliche Jugend: Jahrgang 1997: 1. Raven Braun (ASC Göttingen), 2. Raphael Czech (TV Germania Mingerode), 3. Felix Peine (Mingerode). – Jahrgang 1998: 1. Jan-Philipp Kracke (ASC Göttingen). – Jahrgang 1999: 1. Jonas Kewitz (TV Jahn). – Jahrgang 2000: 1. Nikolas Klasen (ASC Göttingen), 2. Leon Kühne (Mingerode), 3. Moritz Walliser (ASC Göttingen). – Jahrgang 2001: 1. Alexander Kempf (ASC Göttingen), 2. Adrian Roeske (Tuspo Reyershausen), 3. Marlon Pilz (Reyershausen). – Jahrgang 2002: 1. Nils Schmalstieg (TV Jahn), 2. Jannis Kopp (TV Jahn), 3. Felix Große (TV Jahn). – Jahrgang 2003: 1. Niklas Müller (TV Jahn).

Von Kristin Kunze 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen