Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Vinja Lehmann verlässt TSC-Damen

Tennis Vinja Lehmann verlässt TSC-Damen

Die Tennis-Punktspielsaison in der Halle ist traditionell zweigeteilt. Während die Altersklassen vor Weihnachten ihre Runde spielen, sind die Damen und Herren nach den Festtagen gefordert. So auch die vier Teams des Tennis- und Skiclubs (TSC), die in der an diesem Wochenende beginnenden Winterrunde vor schwierigen Aufgaben stehen.

Voriger Artikel
BG-Teams gefordert
Nächster Artikel
Aufschlussreiche HG-Testspiele

Spielt in Zukunft zwei Klassen höher: Vinja Lehmann verlässt den TSC.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Damen-Oberliga

Was in der Sommerrunde 2012 nicht geglückt ist, nämlich die Meisterschaft zu gewinnen und den Aufstieg in die Nordliga zu schaffen, sollte eigentlich jetzt im Winter gelingen. Dafür sind die Aussichten allerdings längst nicht mehr so gut. Der TSC muss ohne Spitzenspielerin Vinja Lehmann antreten.

Die junge Bad Lauterbergerin, die einige Jahre für das Team von der Calsowstraße gespielt hatte, ist kurzfristig zum Regionalligisten Braunschweiger THC gewechselt. Trainer Mirsad Hecimovic hat die Erwartungen deshalb erst einmal gedämpft und den Klassenerhalt als neues Ziel ausgegeben, das „angesichts der Stärke der Liga durchaus als ehrgeizig anzusehen ist“, ergänzt Mannschaftsführerin Svea Paschereit.

Das TSC-Quartett startet am heutigen Sonnabend um 17 Uhr mit einem Heimspiel in der vereinseigenen Tennishalle gegen den TC GR Hildesheim in die Saison.

Herren Oberliga

Nach dem Aufstieg im Sommer müssen die TSC-Herren jetzt ihre Leistungsfähigkeit in der höheren Klasse nachweisen. Trainer Hecimovic sieht durchaus Chancen für das junge Team um Mannschaftsführer Sebastian Schmiedl, am Ende in der Klasse bleiben zu können. Problematisch ist allerdings, dass TSC-Spitzenspieler Christian Wille inzwischen ein Studium in Budapest begonnen hat und damit nicht bei allen Spielen dabei sein kann. Zum Auftakt treten die Göttinger am heutigen Sonnabend um 16 Uhr beim VfL Westercelle an.

Herren Verbandsliga

Das durch Herren-30-Spieler verstärkte Reserve-Team will es wissen. Sollten die Herren jeweils ihr stärkstes Quartett auf den Platz bekommen, könnten sie eine erfolgreiche Saison spielen und, wie Mannschaftsführer Christian Sohns anfügt, der Aufstieg in die Landesliga fällig sein. Den ersten Schritt in diese Richtung kann die Mannschaft  bereits am heutigen Sonnabend machen, wenn sie um 15 Uhr beim Braunschweiger THC II antritt.

Damen Landesliga

Im vergangenen Winter verpassten die Damen den Oberliga-Aufstieg nur äußerst knapp. In diesem Winter wird es wahrscheinlich nicht einfacher. Das Team um Julia Sadzio ist gewarnt, sind doch von sechs Konkurrenten der Gruppe immerhin drei im Sommer in der Oberliga aktiv gewesen. Hinzu kommt, dass die gegnerischen Spielerinnen meistens in etwas besseren Leistungsklassen platziert sind. Nun gilt es, sich zum Saisonauftakt im Heimspiel am Sonntag um 11 Uhr gegen DT Hameln zu beweisen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tennis-Verbandsliga

Die Tennis-Verbandsliga-Herren-40 des TC Blau-Weiß Duderstadt haben ihr Auswärtsspiel beim SV GW Waggum mit 1:5 verloren.  Mannschaftskapitän Matthias Kracht konnte sein Einzel zwar mit 7:5, 6:3 für sich entscheiden, doch dies sollte der einzige Duderstädter Punkt bleiben.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 10:53 Uhr

Der DJK Krebeck veranstaltet am Freitag, 19., und Sonnabend, 20. Januar, ein Hallenfußballturnier. Gespielt wird in der Krebecker Sporthalle. Der Spaß steht am Freitag beim Fußballtennisturnier im Vordergrund, am Sonnabend kommen Mannschaften von F- und D-Jugend sowie Herrenteams zu Einsatz.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen