Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Volksbank-Mitte-Silvesterlauf mit 1119 Startern
Sportbuzzer Sportmix Regional Volksbank-Mitte-Silvesterlauf mit 1119 Startern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.12.2016
Anzeige
Eichsfeld

Nachmeldungen sind nun nicht mehr möglich. „Das wäre organisatorisch kaum machbar“, erklärt Waida. Schon jetzt sei es manchmal knapp, wenn Athleten ihre Startnummern erst kurz vor Rennbeginn abholen würden. Waida rät deshalb, dies frühzeitig zu tun. Entweder bereits am Mittwoch, Donnerstag oder Freitag jeweils zwischen 10 und 13 Uhr oder 15-18.30 Uhr im Fachgeschäft „Laufline“, Nikolausberger Weg 44, in Göttingen oder deutlich vor dem Startschuss. „Am besten eine Stunde vorher“, rät Waida. Bereits ab 10.30 Uhr ist die Startnummern-Ausgabestelle in der Bernshäuser Mehrzweckhalle geöffnet.

Im vergangenen Jahr machten sich 1163 Sportler auf den Weg – nur einmal waren es mehr, und da fiel der Renntag auf einen Sonntag. Dieses Mal müssen viele am Sonnabend noch arbeiten, weiß Waida. Voll auf und um die Strecken herum wird es trotzdem. Vor allem der Fünf-Kilometer-Lauf ist äußerst beliebt. 681 Nennungen liegen vor. Im vergangenen Jahr erreichten 547 Athleten das Ziel über diese Distanz – dass diese imposante Ziel wohl am Sonnabend übertroffen wird, ist Beleg für die Beliebtheit des Rennspektakels im Eichsfeld.

Über die 10-Kilometer-Distanz haben sich 303 Sportler registriert, darunter auch Vorjahressieger Andreas Gerrits (LG Göttingen). Zu seinen größten Konkurrenten dürften Vereinskollege Sebastian Hanelt sowie Paul Lennart Kruse (LG Braunschweig) zählen. Bei den Frauen zählt die Vorjahresdritte Sanna Almstedt (Team Leaguano/ASFM Göttingen) zu den heißen Sieganwärterinnen. Ein Geheimtipp könnte Katharina Grunert sein. Die Bundespolizistin müsse man „auf der Rechnung haben“, beteuert Arbeitskollege Waida.

Über die fünf Kilometer dürfte Jasper Circel (LG Göttingen) kaum zu überholen sein. Einen spannenden Kampf um den Silber- und Bronzerang erwartet Waida dahinter. Mit Joris Brandt (Hamburger SV), Bjarne Friedrichs (LG Göttingen), dem jungen Felix Buck-Gramko (LaufTalente), Alexander Vollmer (LG Eichsfeld) sowie Aaron Büngener (LG Braunschweig) will gleich ein Quintett auf das Podest.

Bei den Frauen werden Jana Beyer, Paulina Wüstefeld und Emilia Waida (alle LG Eichsfeld) ein gewaltiges Wort um Rang eins mitsprechen. Die routinierte Cathrin Cronjäger (CCSports) darf man aber nicht abschreiben.

Aktive und Zuschauer werden gebeten, frühzeitig anzureisen. Ab 12.30 Uhr wird die Straße gesperrt. Eine Anfahrt in Richtung Start und Ziel per Pkw ist dann nicht mehr möglich.

Rennbeginn

  • 5-Kilometer-Lauf: 13 Uhr
  • 5-Kilometer-Walking respektive Nordic Walking: 13.01 Uhr
  • Schülerlauf: 14.10 Uhr
  • 10-Kilometer-Lauf: 14.30 Uhr
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Tageblatt-Interview mit TV-Jahn-Spitzen - „Ziehe den Hut vor Trainer und Team“

Als Tabellenvierter geht Handball-Oberliga-Aufsteiger TV Jahn Duderstadt in die Winterpause. Kein Wunder, dass der 1. Vorsitzende Axel Klingebiel, Holger Bernd, Geschäftsführer der TV Jahn Duderstadt Handball Unternehmens-Gesellschaft, und Teammanager Holger Schulz sich beim Tageblatt-Interviewtermin bestens gelaunt zeigten.

23.12.2016
Regional Ludowika Funke bietet wöchentlich vier Gruppen an - Mit 80 Jahren Göttingens älteste Übungsleiterin

Ludowika Funke ist fit. Nicht nur die Treppen zu ihrer Wohnung im zweiten Stock, in der sie im Königsstieg seit mehr als 50 Jahren wohnt, sorgen dafür. Vor allem der Sport hat die 80-Jährige gesund und beweglich gehalten. Sie ist Göttingens älteste Übungsleiterin.

23.12.2016
Regional 14-jähriger tritt für Duderstädter Schachfreunde an - Mit Geduld und Strategie

Wenn für Nils Schmalstieg Meisterschaftsspiele anstehen, dann packt der 14-Jährige keine Fußball- oder Sportschuhe in die Tasche. Bei Heimpartien führt ihn der Weg in das Duderstädter Jugendgästehaus – dort tragen die Duderstädter Schachfreunde ihre Begegnungen aus.

23.12.2016
Anzeige