Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Voller Selbstvertrauen nach Heidmark

Handball-Verbandsliga Voller Selbstvertrauen nach Heidmark

Drei Punkte aus den vergangenen zwei Auswärtsspielen wertet Trainer Jens Wilfer als positives Signal. Ein weiteres Mal muss Handball-Verbandsligist HSG Plesse-Hardenberg reisen. Am morgigen Sonnabend um 19.30 Uhr tritt das Burgenteam bei der HSG Heidmark an.  Ebenso wie die HSG Plesse-Hardenberg haben die Gastgeber um die Torjäger Nils Rosemann (33/3) und Jakob Ohlau (21/8) erst zwei Siege eingefahren, allerdings beide Heimspiele  gewonnen. In der vergangenen Saison unterlag die Wilfer-Truppe in Heidmark deutlich mit 20:28.

Voriger Artikel
Schlechte Erinnerung
Nächster Artikel
Super-Bowl-Atmosphäre in Sparkassen-Arena

Symbolbild

Quelle: dpa

Bovenden . Für den Coach ist das aber Schnee von gestern. Für ihn ist wesentlich, dass mindestens drei Mannschaften aus der Verbandsliga absteigen. Durch die Entwicklung in der 3. Liga und Oberliga können es auch mehr sein. „Wir wollen uns daher in den nächsten Wochen so schnell wie möglich in Richtung Mittelfeld bewegen. Wir fahren frohen Mutes nach Heidmark und wollen mindestens einen Punkt holen“, verkündet Wilfer. „Neues Spiel, neues Glück“, lautet das Motto des Trainers, der auf Torwart Phil Beulke und Maik Meyer am Kreis aus privaten Gründen sowie auf den am Finger verletzten Fabian Lebensieg verzichten muss.

Neben Markus Ahlborn wird Julian Zwengel als weiterer Schlussmann dabei sein. „Wir fahren motiviert zu unserem  letztes  Auswärtsspiel  im November und wollen etwas Zählbares mitnehmen“, ist der vom Landesligisten MTV Geismar gekommene Rückraumspieler Carsten Beyer wild entschlossen. Dem  Torjäger Marc Wengler  ist hingegen bewusst, dass es  ein  schweres Spiel ansteht: „Ich hoffe aber, dass wir das Selbstvertrauen aus dem Spiel bei der SG Zweidorf/Bortfeld mitnehmen und an die dort gezeigten Leistungen anknüpfen können.“ So kann das Burgenteam für die beiden folgenden Heimspiele gegen Eyendorf und Wietzendorf  die Werbetrommel rühren.

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-Oberliga

Die HG Rosdorf-Grone bleibt in der Erfolgsspur. Im zweiten von drei Heimspielen in Folge gewann der Handball-Oberligist gegen den TV Eiche Dingelbe mit 31:26 (12:13) und verbuchte damit den fünften Sieg im neunten Spiel.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen