Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Volleyball-Bezirksliga: Nesselröden landet auf Platz zwei

Sieges-Serie Volleyball-Bezirksliga: Nesselröden landet auf Platz zwei

Die Volleyballherren des TSV Nesselröden  können durchaus zufrieden auf die abgelaufene Saison zurückblicken. Mit 20:8-Punkten beendete man die Bezirksliga-Spielzeit als Vizemeister, musste sich nur dem überragenden, weil verlustpunktfreien Meister SG Echte/Kalefeld geschlagen geben.

Voriger Artikel
Bujinkan: Kampfkunst als Lebenseinstellung
Nächster Artikel
BG-Nachwuchsteam verliert Turnier-Endspiel in Wien mit 45:58

Vizemeister mit seinem Team: Nesselrödens Koch (rotes Trikot).

Quelle: MW

Nesselröden. „Die waren sehr stark und stehen zu Recht ganz oben“, erklärte Nesselrödens Spielertrainer Guido Leineweber.

Besonders zu Hause trumpften die Eichsfelder stark auf, legten durch ihre Erfolge in der heimischen Halle den Grundstein für die gute Endplatzierung. Sieben ihrer acht Partien gewannen die TSV-Herren vor heimischer Kulisse, mussten sich im vorletzten Heimduell nur dem späteren Champion Echte/Kalefeld geschlagen geben. Um die Übermannschaft der Liga noch länger zu ärgern, hätte es eines besseren Saisonstarts der Nesselröder bedurft. Sechs ihrer acht Saison-Minuspunkte kassierten sie nämlich in den ersten vier Spielen.

Dem klaren 3:0-Auftaktsieg gegen Pöhlde folgten jedoch drei zum Teil unnötige Auswärtsniederlagen. Gegen den Vierten des Endklassements, USC Clausthal-Zellerfeld, kassierte man eine knappe 2:3-Niederlage, auch Verfolger DJK Kolping Northeim II musste man sich trotz gewonnenem ersten Durchgangs noch mit 1:3 geschlagen geben.

Doch nach dem ersten Saisonviertel trumpfte das Team um Spielertrainer Leineweber immer stärker auf, legte eine beachtliche Serie von sieben Siegen in Folge hin, ehe es gegen Echte/Kalefeld beim 1:3 die einzige Heimniederlage der Saison gab. Durch Siege gegen Clausthal (3:1) und  Absteiger SFC Harz-Weser (3:2) besiegelten die Nesselröder Herren schließlich ihre Bezirksliga-Vizemeisterschaft.

cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen