Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Tuspo Weende fährt hochmotiviert nach Aasee

3. Liga Volleyball Tuspo Weende fährt hochmotiviert nach Aasee

Zum Saisonauftakt hat der Tuspo Weende sein Drittligamatch beim SV Senden mit 3:2 gewonnen. Am Sonnabend reisen die Weender Volleyballerinnen erneut ins Münsterland – zum SV Blau-Weiß Aasee.

Voriger Artikel
ASC 46 reaktiviert Tröstler und Gessat
Nächster Artikel
Mit dem Tageblatt zu MT Melsungen


Quelle: Symbolbild

Weende. Aasee hat bereits zwei Partien absolviert, beim Gastgeber stehen ein Sieg und eine Niederlage zu Buche. An die Partien gegen den SVA hat der Tuspo aus der vergangenen Spielzeit gute Erinnerungen, damals konnten die Göttingerinnen Hin- und Rückspiel gewinnen.

„Bei Aasee ist der Trainer gleich geblieben, daher haben wir uns im Training verstärkt auf ihr Spielsystem eingestellt, so wie wir es aus der letzten Spielzeit in Erinnerung haben. Das heißt, die Schwerpunkte waren Abwehr- und Blockarbeit“, erklärt Weendes Coach Manuel Holst.

Langsam füllt sich die Spielerpassmappe des Tuspo Weende, am Sonnabend kann Holst auf elf Spielerinnen zurückgreifen. Wichtig im Vergleich zur vergangenen Partie in Senden ist, dass man positionell komplett besetzt ist, weil mit Annika Hein eine neue Mitte ihr Debüt im Trikot des Tuspo gibt.

Dadurch spielt Sina Wiemers auf der angestammten Außenposition und muss nicht wie gegen Senden auf der Mitte aushelfen. Coach Holst kann auf jeder Position wechseln und auf Formschwankungen seiner Spielerinnen oder taktische Manöver des Gegners sofort reagieren. „Wenn wir an die guten Leistungen aus der Trainingswoche anknüpfen, dann werden wir Aasee mit Punkten im Gepäck verlassen“, sagt Holst.

„Wir freuen uns auf das Match in Aasee und sind hochmotiviert“, sagt Weendes Libera Jenny Osterburg. „An ein 3:2 für uns aus der letzten Saison kann ich mich noch gut erinnern, da mussten wir bis zum letzten Punkt kämpfen und alles geben, um das Feld als Sieger zu verlassen. Das wird auch diesmal wieder so sein.“

Von Peter König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.11.2017 - 20:57 Uhr

Rotenberg trifft auf Bilshausen, Seulingen empfängt Bergdörfer

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen