Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Volleyball-Landesmeisterschaften: Gieboldehausen überzeugt
Sportbuzzer Sportmix Regional Volleyball-Landesmeisterschaften: Gieboldehausen überzeugt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 14.03.2015
Die Volleyball-Mädchen des TV Germania Gieboldehausen:  Lina-Marie Schwedhelm, Trainerin Rita Diederich, Jeanette Nain (h.v.l.), Lena Freiberg, Clara Nordmann, Laura Kurth (v.v.l.). Quelle: EF
Anzeige
Gieboldehausen

Für die Gieboldehäuserinnen mit ihrer Trainerin Rita Diederich war es die ersten Teilnahme an einer solchen Meisterschaft, dementsprechend aufgeregt waren die Spielerinnen. Angesichts der weiten Anreise machten sich die Eichsfelderinnen bereits einen Tag früher auf den Weg, übernachteten in der Jugendherberge in Meppen und traten dementsprechend ausgeruht am nächsten Morgen an.

In der Vorrunde mussten sich die Gieboldehäuserinnen dem späteren Sieger Lathen mit 0:2 (8:25, 14:25) beugen, gewannen dann aber gegen den BC Cuxhaven mit 2:0 (25:19, 25:11). Als Zweiter trafen die TVGerinnen dann in der Zwischenrunde auf den SCU Emlichheim. Hier ließen sie sich im ersten Satz ein wenig überraschen und hatten Mühe, ins Spiel zu finden, unterlagen dann auch deutlich mit 13:25.

Im zweiten Durchgang waren es dann die Dietrich-Schützlinge, die den besseren Start erwischten, beim 8:8 aber den Ausgleich hinnehmen und schließlich dem Kontrahenten den Sieg überlassen mussten (18:25). Durch diese Niederlage ging es für die Eichsfelder Mädchen in der Endrunde um den vierten Platz. Im ersten Match gegen den MTV Gamsen mussten sie eine Zusatzschicht einlegen, gewannen letztlich mit 2:1 (27:25, 17:25, 15:10).

In der zweiten Begegnung gegen den TC Hameln hatten die Eichsfelderinnen trotz des anstrengenden Turnierverlaufes keine großen Probleme. Klar mit 2:0 (25:12, 25:17) setzten sie sich durch und sicherten sich bei ihrer ersten Teilnahme einen hervorragenden vierten Platz, mussten nur den starken Teams aus dem Bezirk Weser Ems den Vortritt lassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus einem Mädchentraum ist Profession geworden. Als Marion Loew im Alter von „fünf, sechs Jahren“ auf dem Hof ihrer Großmutter in Appenrode mit dem Reiten begann, hatte sie nicht unbedingt eine sportliche Karriere im Blick.

14.03.2015

Dieter Arend ist ein bisschen verrückt, vielleicht sogar ein bisschen mehr als verrückt – im positiven Sinne. Der Duderstädter gehört seit 1977 der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Ortsverband Eichsfeld an, ist seit 1979 Vorsitzender. „Aus Spaß an der Freund“, sagt der Verwaltungsbeamte bei der Stadt Göttingen und zwinkert dabei. Wobei sich sein Anliegen über Jahrzehnte hinweg nicht geändert hat.

11.03.2015

Die A-Jugend-Handballer des MTV Geismar haben dem Landesliga-Meister HSV Warberg/Lelm die erste Saisonniederlage beigebracht. Mit 13 Toren Differenz fiel diese sogar noch recht deftig aus. Gleich zweimal mussten die B-Juniorinnen der HG Rosdorf-Grone antreten. Im Spitzenspiel trennte sich der Tabellenführer von Verfolger Emmerthal unentschieden und gewann am nächsten Tag das Derby gegen Geismar.

11.03.2015
Anzeige