Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Volleyball-Regionalliga: Tuspo Weende verliert bei Schlusslicht VSG Hannover

Klare Pleite Volleyball-Regionalliga: Tuspo Weende verliert bei Schlusslicht VSG Hannover

Die Regionalliga-Volleyballerinnen des Tuspo Weende hatten es in der Hand, mit einem Sieg beim Schlusslicht VSG Hannover den Klassenverbleib zu sichern. Doch es kam anders: Das Team von Trainer Jan Feldhusen verlor klar mit 0:3 (22:25, 14:25, 21:25) und steckt damit für die noch zwei anstehenden Spiele wieder mitten im Abstiegskampf.

Voriger Artikel
Damenbasketball-Bundesliga: Klares 77:54 für BG-Damen über BBZ Opladen
Nächster Artikel
Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg siegt gegen SG Zweidorf
Quelle: SPF (Symbolfoto)

Weende. Tuspo begann vielversprechend, in Satz eins führte Feldhusens Mannschaft mit 11:4 und 19:17. „Danach schlich sich bei uns der Fehlerteufel ein, im Angriff lassen wir Chancen liegen, uns fallen unnötig viele Bälle ins Feld. Wir spielen manchmal als Mannschaft richtig klasse zusammen, aber dann brechen wir auch wieder völlig weg – die Konstanz auf gutem Niveau fehlt uns“, berichtete Mannschaftsführerin Christine Pieper .

Erstaunlich souverän

Die junge, unter viel größerem Druck stehende Mannschaft der VSG ging mit diesem erstaunlich souverän um. In Satz zwei war Weende kein gleichwertiger Gegner. Feldhusens Damen zeigten im dritten Durchgang eine Trotzreaktion, bäumten sich auf. Speziell Jaqueline Herrmann sorgte auf der Mitte für positive Akzente in Block und Angriff. 13:12 und 19:16 führten die Gäste und wollten das Blatt wenden. Die Offensive agierte ideenlos, in den entscheidenden Phasen gingen Big-Points an die VSG. „Hannover hat defensiv enorm viel geholt und am oberen Limit gespielt. Trotzdem eine ganz bittere Niederlage“, zog Pieper ein ernüchterndes Fazit.

Von Peter König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Chancenlos
Pförtner (Symbolfoto)

Die Regionalliga-Volleyballerinnen des Tuspo Weende waren gegen den designierten Meister und ungeschlagene Tabellenführer VC Nienburg chancenlos. Vor dem Duell David gegen Goliath waren aus Weende Worte wie „wir haben gegen den klaren Favoriten nicht den Druck, gewinnen zu müssen, können befreit aufspielen, wollen den Spitzenreiter nach Kräften ärgern“ zu hören.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.01.2018 - 15:05 Uhr

Beim Audi Göttingen Cup an diesem Wochenende treten 34 U14- und U15-Teams in der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums gegeneinander an. Mit der Vorrunde am Sonnabend waren Teilnehmer und Organisatoren vom FC Gleichen vollauf zufrieden. Auch wenn noch kurzfristig der Plan abgeändert werden musste.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen