Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Weende verliert bei Spitzenreiter Aligse 0:3
Sportbuzzer Sportmix Regional Weende verliert bei Spitzenreiter Aligse 0:3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 26.02.2018
Quelle: R
Göttingen

Beim Tuspo musste Coach Manuel Holst kurzfristig auf Mittelblockerin Astrid Bergmann verzichten, sie fiel krankheitsbedingt aus.

In Satz eins zeigte Aligse von Beginn an seine Stärke und führte mit 7:2, 11:10, 16:13 um ungefährdet mit 25:16 die 1:0 Satzführung einzufahren. Aligse spielte dabei enorm sicher, den Gastgeberinnen reichten zwei Punktserien, in denen beim SFA alles funktionierte.

Im zweiten Durchgang zeigte Weende, dass man durchaus nicht gewillt war die Punkte zu verschenken, die Gäste führten mit 8:5 um dann mit 10:13 und 12:17 doch wieder ins Hintertreffen zu geraten. Danach verwaltete Aligse seine Führung bis zum 2:0. „Der Gegner war extrem konstant im Aufschlag, ich kann mich kaum an ein anderes Team der Liga erinnern, dass das so effektiv macht. Wenn die Annahme bei denen steht geht es schnell über die Außen, da hatten unsere Mitten im Block kaum eine Chance hinterherzukommen. Und Aligse ist auf allen Positionen homogen besetzt, die haben einen qualitativ sehr breit aufgestellten Kader“, analysiert Holst. Trotzdem gelang es den Weenderinnen in Durchgang drei erneut, einen Vorsprung herauszuspielen. Bei 13:6 und 20:19 war ein Satzgewinn für den Tuspo greifbar. „Unsere Führungen erarbeiten wir uns, indem wir den gegnerischen Spielaufbau mit druckvollem Service unterbinden. Doch leider entwickeln wir im Angriff zu selten die nötige Durchschlagskraft. Und wie cool Aligse auf der Zielgeraden dann von 22:22 auf 25:22 punktet war bezeichnend“, sagt Holst nach dem 0:3. „Wir haben nun gegen den Zweiten Ostbevern und den Ersten Aligse gespielt und ich denke, Aligse wird am Ende die Nase vorn haben. Sie haben zwar nicht diese eine überragende Spielerin, aber die Leistungsdichte beim SFA ist in der Liga einzigartig“, fasst Holst zusammen.

Bei noch drei ausstehenden Partien ist Weendes Situation als Tabellenzehnter noch einmal kritischer geworden, weil der direkte Konkurrent Senden sein Heimspiel gegen Bonn mit 3:0 gewann. Weende hat nun drei Punkte Rückstand auf Bonn, das durch die Niederlage auf den rettenden Platz neun abrutschte. pk

Von Peter König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zeit vergeht wirklich wie im Flug: Am Dienstag landet die A-Formation des Göttinger Tanzsportteams um 13.25 Uhr mit einem Airbus der Aeroflot in Hannover. Die Tage im russischen Sotschi mit dem fünften Platz bei den Europameisterschaften der Standard-Formationen wird das Team so schnell nicht vergessen.

27.02.2018
Regional Tischtennis-Landesliga Herren - Sieg und Niederlage für SG Rhume

Mit Sieg und Niederlage hat sich die SG Rhume in der Herren-Landesliga aus dem Tischtennis-Wochenende verabschiedet. Während am Sonnabend beim Abstiegskandidaten SSV Neuhaus II ein deutlicher 9:2-Sieg heraussprang, gab es am Sonntag in der Rhumspringer Sporthalle nach der 5:9-Niederlage gegen den Spitzenreiter Union Salzgitter keine Jubelfeier.

26.02.2018

Die Basketballer des ASC 46 Göttingen haben in der Regionalliga Nord einen weiteren Überraschungserfolg gelandet. Sie setzten sich mit 91:84 (41:42) gegen den Tabellenzweiten TSV Neustadt temps Shooters durch.

26.02.2018