Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
WNBL: Team Göttingen gewinnt souverän gegen Rhein Girls Basket/Neuss

97:22-Erfolg WNBL: Team Göttingen gewinnt souverän gegen Rhein Girls Basket/Neuss

Ohne Probleme hat das Team Göttingen in der weiblichen Nachwuchsbasketball-Bundesliga (U 17) in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen die aus zehn Partien noch sieglosen Rhein Girls Basket/Neuss gewann die Mannschaft von Trainer Finn Höncher überdeutlich mit 97:22 (47:9).

Voriger Artikel
NBBL: BBT verschenkt Sieg bei Alba Berlin
Nächster Artikel
Handball: SG SpanBill verliert mit einem Punkt gegen HSG Rhumetal

Erfolgreichste Werferin im Team Göttingen: Alexandra Daub (l.).

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Damit bleiben die Göttingerinnen mit sieben Siegen aus neun Spielen in der Division West nicht nur ärgster Verfolger des TSV Hagen 1860, sondern sicherten sich zudem den vorzeitigen Einzug in die Playoffs.

Die Gastgeberinnen traten zwar ohne einige Leistungsträgerinnen an, wiesen das hoffnungslos überforderte Schlusslicht aber von Anfang an in die Schranken. Schon nach einer Minute führte der Tabellenzweite mit 7:0. Mit variablem Tempospiel setzte sich das Team Göttingen zur Viertelpause auf 23:3 ab.

Das Zusammenspiel in Offensive und Verteidigung passte. Ein ähnliches Bild bot sich den rund 100 Zuschauern auch in den folgenden dreißig Minuten. Das räumte Höncher die Möglichkeit ein, allen Spielerinnen viel Spielzeit zu geben und an der Mannschaftstaktik zu arbeiten.

Zwar blieb die magische 100-Punkte-Grenze unangetastet, einen Höhepunkt bot das ungleiche Duell dennoch: Im Schlussviertel legte Aufbauspielerin Nele Aha im Fastbreak per Pass hinter dem Rücken sehenswert für Aurélie Modde auf, die sehr zu Freude des Publikums sicher einnetzte.

„Das war der erste richtig souveräne Sieg in dieser Saison und die passende Antwort auf die ärgerliche Niederlage vergangene Woche in Grünberg. Ich hoffe, dass uns dieser überzeugende Erfolg Auftrieb für die restlichen Hauptrundenspiele gibt“, sagte Höncher.

Punkte Göttingen: Aha (7), A. Daub (28), B. Daub (4), Dobroniak (19), Modde (12), A. Reinhardt (2), S. Reinhardt (2), vom Hofe (23).

Von Rupert Fabig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Chance

Größer könnte die Chance für das Team Göttingen, Zweiter der Gruppe West in der Weiblichen Nachwuchsbasketball-Bundesliga (WNBL), kaum sein, sich für die ärgerliche 55:59-Niederlage in Grünberg beim Team Mittelhessen vor einer Woche zu rehabilitieren.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen