Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
WNBL: Team Göttingen im Viertelfinale

Nachwuchsbasketball WNBL: Team Göttingen im Viertelfinale

Die U-17-Mädchen des Teams Göttingen haben sich für die Schlappe in Ahrensburg rehabilitiert und sind in souveräner Manier in die Viertelfinal-Playoffs der Weiblichen Nachwuchsbasketball-Bundesliga (WNBL) eingezogen.

Voriger Artikel
HSG Plesse-Hardenberg verliert in Eyendorf
Nächster Artikel
Handball-Oberliga: Plesse-Hardenberg besiegt Hildesheim

Führt das Team Göttingen zum entscheidenden Sieg gegen die Wild Wings Stormarn: Topscorerin Nele Aha (rechts).

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Nach dem 68:47 (32:26)-Sieg im dritten und entscheidenden Match gegen die Wild Wings Stormarn treten  die Schützlinge am Sonntag, 21. April, in der Runde der besten acht deutschen Mannschaften bei den OSC Junior Panthers Osnabrück an.

Der Tabellenführer der Hauptrundengruppe Nord hat den Herner TC mit zwei Siegen aus dem Rennen geworfen. Das Rückspiel in Göttingen ist für Sonntag, 5. Mai, terminiert, ein eventuelles drittes Spiel eine Woche später wieder in Osnabrück. Der Sieger der Viertelfinalserie richtet das Final-Four-Turnier am letzten Mai-Wochenende aus.

In der von beiden Seiten sehr  physisch geführten Partie gegen die Wild Wings konnte sich bis zum 6:6 keiner der Kontrahenten absetzen. Angetrieben von der erneut überragenden Nele Aha, zog das Heimteam dann mit einem Zwischenspurt auf acht Punkte davon, ließ den Gegner aber wieder auf 13:14 herankommen.

„Ich bin wahnsinnig stolz"

Auch im zweiten Viertel blieb das Spiel umkämpft. Mit guter Verteidigung kompensierten die Göttingerinnen ihre Freiwurfschwäche und setzten sich bis zur Pause auf sechs Punkte ab. Die nach überstandener Verletzung stark aufspielende Coco Dobroniak sorgte mit ihrer Präsenz unter dem Korb gemeinsam mit Lena Wenke und Maj vom Hofe für eine Überlegenheit beim Rebound.

Nach der Pause überzeugten die Gastgeberinnen weiter durch eine intensive Verteidigungsleistung, kamen nun aber auch in der Offensive immer besser in Fahrt. Die Gäste kämpften weiterhin um ihre letzte Chance, doch das Göttinger Team ließ sich den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen.

„Ich bin wahnsinnig stolz auf die Leistung der Spielerinnen. Heute haben sie wieder ihr Kämpferherz gezeigt und sich durch die harte Gangart der Gäste nicht vom Ziel abbringen lassen“, freute sich Höncher.

Punkte Göttingen: Aha (18), Daub (7), Dobroniak (15), Hadaschik (2), Modde (1), vom Hofe (16), Wenke (9).

 rwc/mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basketball-Bundesliga U 17
Entschlossen: Göttingens Topscorerin Maj vom Hofe zieht zum Korb.

Mit einer über die gesamten 40 Minuten hochkonzentrierten und spielerisch überzeugenden Leistung haben die Göttinger Mädchen das erste Play-Off-Spiel in der WNBL gegen die Wild Wings Stormarn aus Ahrensburg mit 88:52 (47:23) gewonnen.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 10:53 Uhr

Der DJK Krebeck veranstaltet am Freitag, 19., und Sonnabend, 20. Januar, ein Hallenfußballturnier. Gespielt wird in der Krebecker Sporthalle. Der Spaß steht am Freitag beim Fußballtennisturnier im Vordergrund, am Sonnabend kommen Mannschaften von F- und D-Jugend sowie Herrenteams zu Einsatz.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen