Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
WNBL: Team Göttingen startet in Playoffs

Auf Weg zum Titel WNBL: Team Göttingen startet in Playoffs

Nun wird es ernst für das Team Göttingen. Am Sonntag startet der Meisterschaftsfavorit gegen die Stormarn Wild Wings/Ahrensburg ins Achtelfinale der Playoffs in der Weiblichen-Nachwuchsbasketball-Bundesliga (U-17). Tip-Off ist um 12 Uhr in der Sporthalle des Hainberg-Gymnasiums.

Voriger Artikel
Handball-Oberliga: HG Rosdorf-Grone trifft auf HSG Nienburg
Nächster Artikel
Crosslaufmeisterschaften: Hegemann Zweitschnellste aus Niedersachsen

Ihre Virtuosität ist in den Playoffs gefragt: Göttingens Nele Aha (r.) – hier gegen Hernes Jule Kassack.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Die Göttingerinnen möchten mindestens ihren Vorjahreserfolg wiederholen und in die zweite Runde einziehen. Angesichts des extrem starken Kaders sind die Ziele von Trainer Finn Höncher jedoch noch um einiges höher gesteckt: „Wir wollen ins Final-Four-Turnier.“ Allerdings warnt der gebürtige Nordfriese auch, denn ein einziger Ausrutscher könne bereits das vorzeitige Aus bedeuten. „Doch gerade in solchen Spielen sind unsere Spielerinnen sehr fokussiert und rufen ihr Potenzial ab.

Zuletzt gelang uns das im Spitzenspiel gegen Hagen, das wir klar mit 20 Punkten gewonnen haben“, betont Höncher. Jedoch muss der Coach auf die an einer Bänderverletzung am Fuß laborierende Centerin Corinna Dobroniak verzichten.

„Best of Three“

Die Playoff-Serie wird nach dem Modus „Best of Three“ ausgespielt. Die Mannschaft, die zuerst zwei Siege einfährt, steht im Viertelfinale. Als Tabellenzweiter der Division West gehen die Leinestädterinnen als Favorit ins Duell mit dem Dritten aus der Nord-Gruppe. Unterschätzen sollten die Gastgeberinnen die Norddeutschen aber keinesfalls. „In ihrer Division gelang ihnen ein Sieg gegen den späteren Gruppensieger aus Osnabrück. Im zweiten Duell unterlagen sie nur knapp nach Verlängerung“, unterstreicht Höncher. Zudem spielen die Wild Wings schon seit Jahren in der aktuellen Konstellation zusammen und haben einige potenzielle Jugend-Nationalspielerinnen im Kader.

Von Rupert Fabig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
74:60

Das Team Göttingen hat mit einem souveränen 74:60-Sieg die Hauptrunde der Weiblichen Nachwuchsbasketball-Bundesliga (WNBL) beendet.Vor dem Spiel hatte es für Headcoach Finn Höncher allerdings schlechte Nachrichten gegeben.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.01.2018 - 15:42 Uhr

Beim mit Jugend-Mannschaften aus acht Bundesländern besetzen Audi Göttingen Cup des FC Gleichen konnten sich die C-Junioren SVG und die JFV Eichsfeld erfolgreich durch die Vorrunde spielen. Die vielen Zuschauer in der Göttinger Sporthalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums sahen spannenden Jugendfußball. 

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen