Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Weende II freut sich über ersten Oberliga-Punkt

Volleyball-Oberliga Weende II freut sich über ersten Oberliga-Punkt

Die Volleyballerinnen des Tuspo Weende II haben als Aufsteiger in die Oberliga ihren ersten Zähler eingefahren: Gegen den MTV Salzgitter unterlag Weende erst im Tiebreak.

Voriger Artikel
Göttinger Student deutscher Vizemeister
Nächster Artikel
Weende zum Saisonauftakt ohne Punkte


Quelle: Symbolbild

Göttingen. Weende steht vor einer schweren Saison, die Mannschaft des Trainerduos Annalisa Sperling und Britta Gemmeke musste nach dem Aufstieg den Abgang von vielen Stammkräften kompensieren. Das Team ist komplett neu formiert, das Saisonziel kann nur Klassenerhalt heißen.

Tuspo Weende II – BTS Neustadt 0:3 (20:25, 10:25, 23:25). Viele der jungen Weenderinnen schnupperten gegen Neustadt zum ersten mal Oberligaluft. Und das gleich gegen einen Absteiger aus der Regionalliga, also einen ganz dicken Brocken. Entsprechend deutlich fiel die Niederlage aus, bei der Weendes Volleyballerinnen aber in Satz eins und drei gut mithielten.

Tuspo Weende II – MTV Salzgitter 2:3 (16:25, 20:25, 26:24, 25:18, 13:15). Im Spiel gegen Salzgitter bewies das Team von Sperling und Gemmeke großartige Moral, der Tuspo kam nach 0:2-Rückstand zurück in die Partie und verpasste nach dem Satzausgleich nur hauchdünn den ersten Saisonsieg in der neuen Spielklasse. Die Gäste behielten im Tie-break mit 15:13 die Oberhand.

„Wir haben noch nicht konsequent genug gespielt, hatten kleine Schwächephasen, und die werden in dieser Liga nicht verziehen. Klasse war der Auftritt unserer Jüngsten: Charlotte Nolte übernahm Verantwortung und glänzte durch gute Aufschlage und effektive Angriffe“, resümierte Trainerin Annalisa Sperling.

Von Peter König

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.11.2017 - 16:19 Uhr

Der Wechsel von Stürmer Maximilian Maretschke vom Landesligisten SC Hainberg zum Bezirksligisten SV Rotenberg ist noch nicht fix. Das unterstrich am Donnerstag der SC-Vorsitzende Jörg Lohse auf Tageblatt-Nachfrage und dementierte damit einen entsprechenden Pressebericht.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen