Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Weende II nun Zweiter

Volleyball Weende II nun Zweiter

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Tuspo Weende II haben einen gelungenen Heimspieltag gefeiert. Auch dem Landesligisten VSG/ASC Göttingen gelangen zwei Heimsiege.

Voriger Artikel
Spitzenstellung untermauert
Nächster Artikel
Dunkle Gestalten, glühende Blicke: Kriminaltango
Quelle: Pförtner (Symbolbild)

Göttingen. Tuspo Weende II – GfL Hannover II 3:2 (25:19, 23:25, 18:25, 25:17, 15:10). Gegen den Vorletzten GfL Hannover II war ein Pflichtsieg eingeplant. Doch Weendes Chancenverwertung war nicht ideal, die Gäste kämpften aufopferungsvoll und erzwangen einen Tiebreak.

„Im fünften Satz rettet uns die engagierte Mannschaftsleistung. GfL steht zu Unrecht im Tabellenkeller“, sagte Weendes Trainer Tobias Harms.

Tuspo Weende II – MTV Bodenburg 3:1 (25:15, 13:25, 25:20, 25:12). Wieder einmal gönnte sich Tuspo im zweiten Satz eine schöpferische Pause. Im übrigen jedoch hatte Weende alles im Griff. Tuspo ist damit Zweiter.

„Wenn wir konstant spielen, können wir jedes Team der Liga in Bedrängnis bringen“, so Harms.

VSG/ASC Göttingen – Lehrter SV 3:0 (25:18, 25:22, 25:20). Der Gastgeber wurde gegen den Vorletzten seiner Favoritenrolle gerecht. Allerdings machte es das Team von Coach Stephan Teumer unnötig spannend, verspielte jeweils eine deutliche Führung.

VSG/ASC Göttingen – SV BW Neuhof 3:2 (25:20, 24:26, 25:15, 12:25, 16:14). Gegen den Zweiten aus Neuhof waren die Sätze eins und zwei hart umkämpft, die Durchgänge drei und vier aber früh entschieden.

„Im Tiebreak haben wir eine kompakte Mannschaftsleistung gezeigt. Schnelle, harte Angriffe und gute Aufschläge brachten die Entscheidung“, sagte Diagonalspielerin Greta Richter.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volleyball-Landesliga

In der Volleyball-Landesliga kamen die Männer des Tuspo Weende II zum Teilerfolg. Das Team von Coach Manfred Staar verlor zwar gegen Düngen, gewann aber sicher gegen GfL Hannover III. Aufsteiger VSG ASC III wartet dagegen weiter auf die ersten Punkte. Gegen Giesen IV und Pöhlde verlor das Team Göttingen jeweils mit 1:3.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 18:33 Uhr

Der TSV Bremke/Ischenrode hat sich überraschend von Trainer Björn Nolte getrennt. Das bestätigte Carsten Hoffmann, Abteilungsleiter des Bezirksligisten, gegenüber dem Tageblatt. Über die Gründe gibt es unterschiedliche Auffassungen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen