Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Weende gewinnt Spitzenspiel in Spelle
Sportbuzzer Sportmix Regional Weende gewinnt Spitzenspiel in Spelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 04.12.2018
Diagonalspielerin Jenny Bönighausen (Mitte) glänzte durch große Effektivität im Angriff und ihre starke Defensivleistung Quelle: Swen Pförtner
Göttingen

Die Regionalligatabelle bietet aktuell ein kurioses Bild: Wietmarschen führt unangefochten, Hannover und Bremen sind abgeschlagen auf den letzten beiden Rängen, aber zwischen Platz zwei und acht herrscht ein gnadenloses Hauen und Stechen bei nur vier Punkten Differenz zwischen den Plätzen zwei und acht. Durch seinen vierten Sieg in Serie steht der Tuspo aktuell auf Rang vier.

Die Weenderinnen starteten gut in die Partie, führten schon 20:9, um Durchgang eins dann mit 25:16 zu gewinnen. „Wir nehmen Spelle anfangs mit unseren Aufschlägen regelrecht auseinander, lassen am Ende aber leider etwas nach und bringen den Gegner dadurch ins Spiel. Das rächt sich in den folgenden beiden Sätzen“, analysierte Weendes Coach Manuel Holst.

Satz zwei geht an Spelle

Spelle war ab Satz zwei voll im Spiel angekommen, während bei den Gästen wenig zusammenlief, ein deutliches 12:25 aus Weender Sicht war die Konsequenz. „Satz drei läuft bis zum 18:18 spannend und auf Augenhöhe, dann hat der SC Spelle zwei Miniserien und vielleicht auch das Glück auf seiner Seite“, sagte Holst. Doch mit toller Moral erkämpfte sich Weende den 2:2-Satzausgleich über 4:0, 5:2 und 14:9 durch ein 25:18. Dabei glänzte Diagonalspielerin Jenny Bönighausen durch große Effektivität im Angriff und ihre starke Defensivleistung.

Im Tiebreak sorgte dann Mittelangreiferin Lina Haubrock für die Vorentscheidung durch eine Aufschlagserie von 6:3 auf 12:3. Durch das 15:6 konnte sich der Tuspo über einen 3:2-Auswärtssieg und damit den vierten Erfolg in Serie freuen.

Letztes Spiel der Hinrunde am Wochenende

„Es war das erwartet schwere Spitzenspiel beim Zweiten. Dafür sind wir insgesamt sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Nach dem perfekten ersten Satz wünscht man sich zwar einen 3:0-Sieg, aber insgesamt war das Resultat leistungsgerecht“, fasst Holst zusammen. Schon am kommenden Sonnabend folgt das letzte Spiel der Hinrunde, dann empfangen die Weenderinnen den Tabellensiebten FC 47 Leschede.

Von Peter König

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg hat der Tabellenzweite SG Spanbeck/Billingshausen mit dem 27:16 (13:8) beim Tabellenzehnten VfL Lehre gefeiert. Das war gleichermaßen der neunte Sieg im elften Spiel.

04.12.2018

In der Tischtennis-Landesliga hat sich die SG Rhume mit zwei Heimsiegen auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben. Am Sonnabend gelang dem Rhume-Sextett ein 9:6-Erfolg über die Tischtennis Freunde Wolfsburg. Der Aufsteiger ESV Goslar wurde am Sonntag mit 9:5 besiegt. Wir stellen das Team vor.

04.12.2018

Mit einem 29:22(16:12)-Erfolg gegen den ersatzgeschwächten VfL Gummersbach II hat der Northeimer HC vor rund 400 Zuschauern mit nunmehr 16:12 Punkten und Platz sieben die erfolgreiche Zwischenbilanz nachhaltig untermauert.

03.12.2018