Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Weende weiter in Lauerstellung auf Platz zwei
Sportbuzzer Sportmix Regional Weende weiter in Lauerstellung auf Platz zwei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 11.11.2009
Hart attackiert: Svenja Viebrans (links, beim Anspiel auf Anne Hennche) von der HSG Göttingen musste kurz vor Schluss verletzt ausscheiden. Quelle: Vetter
Anzeige

Tuspo Weende – HSG Göttingen II 20:14 (8:5). Die Gastgeberinnen führten nach 15 Minuten 6:1. Danach kam die HSG etwas besser ins Spiel. In der zweiten Halbzeit war das Spiel bis zur 40. Minute (11:10) offen, dann setzte sich Weende 16:11 ab und das Spiel war entschieden. – Tore Weende: Nörtemann (7), Vogelsang (5), Klassen (3), Baustian (2), Nielsen-Schmidt, Wenzel, Jabs (1). HSG: Lambrecht (8/4), Lubsch (4), Morgenstern (1), Kisow (1).

HG Rosdorf-Grone III – GV Rollshausen 18:12 (11:6). Die Gäste kamen ohne Auswechselspielerin nach Rosdorf, während sie dort von einem gut besetzten Kader erwartet wurden. Dank ihres schnellen Spiels führte die HG zur Halbzeit klar. Danach schwanden die Kräfte auf beiden Seiten. – Tore Rosdorf: Sobotta (3), Nörthen (3), Keese (3), Kikos (2), Marienhagen (2), Wuttke (1), Seebode (1), Rißler (1), Kornrumpf (1), Schrader (1).

SVS/TSG Münden II – TSV Adelebsen 27:20 (17:11). Adelebsen geriet beim Tabellenführer nach verschlafenem Start schnell mit 5:11 in Rückstand. Danach folgte die beste TSV-Phase, in der durch konsequentes Abwehrverhalten und einige schnelle Konter der Abstand bis auf zwei Tore verkürzt wurde (10:12). Die zweite Halbzeit verlief absolut ausgeglichen. Am Ende fiel der Sieg um einige Tore zu hoch aus. – Tore Adelebsen: Huke (7/3), Miknaus (5), Pluschke (4), Steinward (1), Heidt (1), Göbel (1), Kindervater (1).

HSG Göttingen – SV Einheit Worbis 24:21 (11:10). Bis zur Halbzeit war es eine ausgeglichene Begegnung (11:10). Nach der Pause nahm die Hektik zu, wobei es zu zahlreichen Fouls kam und besonders Svenja Viebrans und Janina Schmieding hart attackiert wurden. Als Viebrans aufgrund einer Verletzung noch ausfiel, war die Freude über den Sieg getrübt. – Tore HSG: Viebrans (3), Macke (1), Rott (3), Borchert (1), Jakubaßa (1), Hennche (2), Klauser (1), Schmieding (12/3).

Regionsklasse
Sparta – TSV Landolfshausen II 6:9 (5:6). – Tore Sparta: Brinkwerth (1), Schmied (1), Wedrins (2), Heine (1), Steinmetz (1).

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Erfolgsserie des FC Lindenberg-Adelebsen wurde in der Frauenfußball-Bezirksoberliga überraschend gestoppt. Eher unerwartete Zähler verbuchte die Sparta-Reserve in der Bezirksliga. Sie entführte vom Favoriten SV Breitenberg drei Punkte. Enttäuscht kehrte die SG Elliehausen/Holtensen vom Vorletzten aus Seesen zurück. Nach der Niederlage rückt der Klassenverbleib in immer weitere Ferne.

11.11.2009
Regional Tischtennis-Bezirksoberliga - Geschlossene Teamleistung nötig

Nach einwöchiger Pause muss Tischtennis-Bezirksoberligist TSV Nesselröden wieder in Aktion treten.

11.11.2009

Erneut haben die A-Junioren des RSV 05 in der Fußball-Bezirksoberliga relativ unglücklich verloren: Der entscheidende Gegentreffer fiel in der 90. Minute. Das Derby zwischen dem SCW und Sparta wird am Mittwoch, 18. November, um 18.30 Uhr angepfiffen.

10.11.2009
Anzeige