Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Weibliche B-Jugend des TV Jahn verliert knapp

Handball-Jugend Weibliche B-Jugend des TV Jahn verliert knapp

50 Tore warf die männliche Handball-B-Jugend des TV Jahn Duderstadt im Heimspiel gegen den völlig überforderten SV Einheit Worbis, gewann mit 50:9. Deutlich auch der 35:14-Sieg der weiblichen D-Jugend des TV Jahn gegen die SG Spanbeck/Billingshausen. Eine knappe (15:16) und eine deutliche (17:28) Niederlage musste hingegen die weibliche B-Jugend und die weibliche C-Jugend des Vereins hinnehmen.

Voriger Artikel
Trainingsstunde für SG Rhume
Nächster Artikel
Erster Saisonsieg

Unterliegen knapp: Trainer Valentin Grolig und die weibliche B-Jugend des TV Jahn.

Quelle: Schneemann

Weibliche C-Jugend-Landesliga

Eichsfeld. JSG Weyhausen/Tappenstedt – TV Jahn Duderstadt 28:17 (18:8). Das Ergebnis ist deutlich, das Spiel war es gerade in der Anfangsphase keineswegs. „Bis zum 4:3 für Weyhausen haben wir super gespielt“, fand Jahn-Coach Jens Heublein. Dann aber kamen die Gastgeberinnen, die auf jeder Position sehr gut besetzt waren, immer besser in Schwung und schlossen immer wieder ihre Tempogegenstöße erfolgreich ab.

„Letztlich haben die uns mit ihren Tempos platt gemacht“, analysierte Heublein, der Malin Weber auf der Mittelposition ein gutes Spiel attestierte. Darüber hinaus erwies sich Malins Schwester Meiken als sichere Siebenmeter-Schützin. Ein wenig sauer war der Coach über die Schiedsrichterentscheidungen, die seine Crew doch ein wenig aus dem Rhythmus brachten.

TV Jahn: Starke – Heublein (5), Kopp, Kirchner (2), Müntz, Heine (je 1), Freckmann (2), Jütte, Meiken Weber (5), Malin Weber (2).

Männliche B-Jugend

TV Jahn Duderstadt – SV Einheit Worbis 50:9 (24:4). Erst nach einer 14:0-Führung mussten die Jahner den ersten Treffer gegen das mit C-Jugendlichen gespickte Team aus Worbis hinnehmen. Dank der klaren Überlegenheit hatte Duderstadts Trainer Ekkehard Loest die Möglichkeit, munter durchzuwechseln. Alle Feldspieler konnten sich so in die Torschützen-Liste eintragen.

„Wenn man nicht gefordert wird, machen solche Spiele eigentlich keinen Spaß mehr. Die Jungs haben ihre Sache aber trotzdem ganz gut gemacht, denn sie wollten die 50 knacken, und das haben sie geschafft“, sagte Loest. – TV Jahn: Behr – Rollheuser (13), Behling (2), Heublein (9), Schneegans (7), Pietsch (8), Daniel Schanz (4), Eberhardt (1), Lidolt (5), Darius Schanz (1),

Weibliche B-Jugend

TV Jahn Duderstadt – HSG Göttingen 15:16 (8:9). In den Anfangsminuten gingen die Jahnerinnen durch Lola Heublein schnell mit 3:1 in Führung, in der Folge allerdings waren die Gäste am Drücker und erspielten sich nach dem Ausgleich zum 6:6 eine 9:7-Führung.
Auch nach der Pause war es ein sehr enges Spiel. Die Göttingerinnen waren stets mit einem Tor in Front. Dank einer hervorragenden Leistung von Duderstadts Torfrau Christin Hübenthal konnten die Gastgeberinnen kurz vor Schluss sogar mit 15:14 in Führung gehen. Durch eine Zeitstrafe und ungenaue Zuspiele im Angriff ging die Partie aber doch äußerst knapp verloren.

TV Jahn: Hübenthal, Friedrich, Otto, Nolte, Diederich, Hinrichsen (2), Engelhardt (1), Meiken Weber (4), Malin Weber (2), Heublein (6), Ramadani.

Weibliche D-Jugend

TV Jahn Duderstadt  –  SG Spanbeck/Billingshausen 35:14 (14:6). Bis zum 4:4 hielten die Gäste gut mit, doch dann spielte eigentlich nur noch die Duderstädter Mannschaft. Durch sehenswerte Tore von Lea Döring, Nele Freckmann und Lena Hübenthal wechselten die Jahnerinnen mit einem beruhigenden Vorsprung die Seiten. Auch in der zweiten Hälfte präsentierten sich die Gastgeberinnen konzentriert und setzten sich gegenseitig durch schöne Anspiele in Szene. Auch Torfrau Julina Bremer zeigte wiederum eine starke Leistung und entschärfte gute Chancen der Gäste.

TV Jahn: Bremer – Arand (3), Brößling, Bruns (3), Döring (9), Freckmann (9), Hübenthal (9), Jordan (2), Rhöse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-Jugend

Die männliche B-Jugend des TV Jahn Duderstadt ist weiterhin ungeschlagen. Auch in ihrem fünften Saisonspiel gaben sich die Eichsfelder keine Blöße und nehmen so weiterhin die Spitzenposition in ihrer Staffel ein. Ebenfalls erfolgreich war die weibliche D-Jugend des Vereins. Eine Niederlage hingegen bezog die weibliche C-Jugend II aus Duderstadt.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.12.2017 - 17:16 Uhr

Die SVG Göttingen hat auch ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Bei Arminia Hannover unterlag der krisengeplagte Fußball-Oberligist am Sonnabend unglücklich, aber verdient mit 2:4 (1:2). Auch eine rote Karte für den Torhüter der Gastgeber konnte daran nichts ändern. Der Abstieg ist vermutlich kaum noch zu verhindern.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen