Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
„Zeigen, was in ist auf dem Markt“

Trend-Event des Turnkreises „Zeigen, was in ist auf dem Markt“

Nach zwei Jahren veranstaltet der Turnkreis Göttingen am Sonnabend, 10. November, von 9 Uhr an in den Sporthallen des Felix-Klein-Gymnasiums wieder ein sogenanntes Trend-Event. Bei der Fortbildung für Übungsleiter und normale Vereinsmitglieder können sich die Teilnehmer über Fitness-Trends informieren. „Es geht darum zu zeigen, was in ist auf dem Markt“, sagt der stellvertretende Turnkreis-Vorsitzende Christoph Hannig.

Voriger Artikel
Team Göttingen verliert knapp 2:3
Nächster Artikel
„Klassischer Einbruch“

Trend-Event 2010: Die Referentin Claudia Leineweber demonstriert Übungen zur Rückenkräftigung.

Quelle: Pförtner

Göttingen . In sei nach wie vor der Fitness-Tanz Zumba, verrät Hannig. Aerobic selbst oder auch Step-Aerobic seien hingegen out – dem Begriff haftet offenbar ein unmodernes 80er-Jahre-Image an. In seien wiederum „ruhige Sachen, chinesisch angehaucht, bis hin zu Yoga“. Das hinge unter anderem damit zusammen, dass die „Klientel älter geworden ist“. Aber natürlich versuche der Turnkreis, bei der dritten Auflage des Workshops auch jüngere Teilnehmer zu erreichen.

Im Angebot sind unter anderem Power-Step, Pilates, Trilo-Chi („Group-Fitness“ gepaart mit fernöstlichen Disziplinen) und „Zehntastische Fingerübungen“ – feinmotorische Übungen. „Die Trends werden schnelllebiger, für Vereine ist es immer schwerer mitzuhalten“, sagt Hannig. Vieles habe es früher schon gegeben. „Das wird nur anders verpackt.“

Anmeldung unter Telefon 0 55 94/  9 31 33 oder per E-Mail unter topfi.hannig@gmx.de.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
15.12.2017 - 16:50 Uhr

Am Donnerstagabend ist der FC Lindenberg Adelebsen 01 beim heimischen Adelebser Günther-Brosenne-Turnier als Tabellendritter in seiner Gruppe ausgeschieden. Eine zweite Chance auf Hallen-Siege gibt es am Sonnabend in Uslar.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen