Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Zurück in der Regionalliga
Sportbuzzer Sportmix Regional Zurück in der Regionalliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 19.12.2016
Das erfolgreiche Meisterteam: Dieter Cardis, Dirk Schulze, Bernd Sommer, Eberhard Wilke und Manfred Ruhl (v.l.) Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Dabei kam es am letzten Spieltag beim TSC zum Showdown um den Aufstieg gegen den ebenfalls bis dahin ungeschlagenen TC Salzgitter Bad.

 

Jedoch konnten Eberhard Wilke, Dirk Schulze und Bernd Sommer ihre Einzlel relativ klar an den Positionen zwei bis vier gewinnen, sodass es bereits nach den Einzeln 3:1 stand, was aufgrund der Tabellensituation schon zum Aufstieg reichte. In den abschließenden Doppeln sicherte das zweite Doppel Schulze/Sommmer schließlich noch den vierten Punkt zum 4:2-Sieg für die Herren 60 um Mannschaftsführer Dieter. r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Handball-Verbandsliga der Männer - MTV Geismar unterliegt 23:29

Der Verbandsliga-Aufsteiger MTV Geismar hat beim SV Aue Liebenau  23:29 (9:14) verloren und damit die sechste Niederlage kassiert. „Wir waren offensichtlich nicht geil genug auf zwei Punkte“, meinte Trainer Yunus Boyraz, der inklusiv der Latten- und Pfostentreffer 20 Fehlwürfe zählte.

19.12.2016
Regional Volleyball-Regionalliga der Herren - ASC Zweiter

Weihnachten kann für die Regionalliga-Volleyballer des ASC 46 Göttingen kommen. Zum Abschluss des Jahres holten sie sich einen 3:2 (22:25, 25:19, 25:21, 16:25, 15:8)-Erfolg beim TSV Giesen Grizzlys II.

19.12.2016
Regional Handball-Oberliga der Frauen - HSG Plesse hat fünf Punkte Vorsprung

Besser hätte es für die Göttinger Frauen-Handball-Teams in der Oberliga nicht laufen können. Am letzten Spieltag vor Weihnachten gewann das Trio seine Partien. Richtig glücklich war dabei Tabellenführer HSG Plesse-Hardenberg, der nicht nur die Top-Begegnung für sich entschied, sondern auch registrieren durfte, das Verfolger Eintracht Hildesheim patzte und der Vorsprung nun fünf Punkte beträgt.

19.12.2016
Anzeige