Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Zurück in die Erfolgsspur
Sportbuzzer Sportmix Regional Zurück in die Erfolgsspur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 28.10.2016
Verdine Warner ist unter den gegnerischen Körben gefordert. Am Wochenende tritt sie mit den Veilchen Ladies gegen Aufsteiger Krofdorf an. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Doch die Aufgabe beim Aufsteiger wird alles andere als einfach. Denn Krofdorf hat - ebenso wie die Veilchen - erhebliche Verletzungsprobleme. Zuletzt allerdings konnte das Team von Trainer Uwe Scheidemann zwei Auswärtssiege in Berlin und bei den Bergischen Löwen feiern. Dadurch liegen die Knights aktuell nach Pluspunkten gleichauf mit der BG auf dem fünften Rang. Diese Reihenfolge könnte sich am Wochenende entscheidend verändern.

Eigentlich hatte der Aufsteiger einen Top-Kader zusammengestellt. Mit Julia Gaudermann und Hicran Özen finden sich zwei ehemalige Nationalspielerinnen im Aufgebot. Hinzu kommen immerhin fünf Ausländerinnen – darunter drei US-Amerikanerinnen. Von denen allerdings verletzte sich Point-Guard Ali Shey ebenso schwer wie Hicran Özen. Beide wurden in der vergangenen Woche operiert. Somit hatte Uwe Scheidemann am vergangenen Wochenende gerade einmal sechs fitte Spielerinnen zur Verfügung und gewann dennoch die Partie bei den Bergischen Löwen mit 81:77.

Pokalauslosung

Das Achtelfinale im DBBL-Pokal wurde ausgelost. Die Veilchen Ladies empfangen in der dritten Runde den Erstligisten TH Wohnbau Angels aus Nördlingen in der FKG-Halle. Angesetzt sind diese Spiele für das Wochenende 10./11. Dezember, ein genauer Termin steht noch nicht fest. Ursprünglich sollte dann das Nachholspiel gegen Berlin ausgetragen werden. Dieses war abgesagt worden, weil das Team aus der Hauptstadt zum eigentlichen Spieltermin Spielerinnen zum Bundeslehrgang abgestellt hatte. Weil der DBBL-Pokal aber Vorrang hat, wird die Partie gegen Berlin voraussichtlich erst im Januar ausgetragen.

Erfolgreichste Spielerin der Knights ist die Amerikanerin Chelsea Smalls mit 17 Punkten und 10,5 Rebounds im Schnitt. Aufpassen müssen die Veilchen aber auch auf Landsfrau Erin Bratcher (15,2 Punkte und sieben Rebounds) sowie die besagte Julia Gaudermann, die neben 13,8 Punkten auch 4,5 Assists pro Match auflegt und außerordentliche 5,5 Steals erzielt. Ähnlich erfolgreich wie sie ist die holldändische Brettspielerin Roos Hof, die ebenfalls 13,8 Zähler pro Match für ihr Team erzielt. Ebenfalls zu beachten ist die Lettin Alise Karlsone mit immerhin 7,5 Punkte im 'Schnitt.

John Koukos und seine Mannschaft sind also gewarnt vor dem Aufsteiger, der nicht nur wegen der großen Namen im Kader bereits vor der Saison zu den Geheimfavoriten gezählt wurde. Der Trainer: „Wir habe diese Woche natürlich alles dafür getan, damit sich unser Neuzugang Inesa Visgaudaite ins Team integrieren kann. Sie ist wirklich eine tolle Spielerin und wird uns helfen. Aber am Sonntag müssen alle hellwach sein, damit wir einen Sieg erringen.“ kal/r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die DJK Krebeck empfängt am Sonnabend um 17.15 Uhr in der heimischen Sporthalle den nach vier Spielen immer noch verlustpunktfreien Tabellenführer SV Sandkamp.

27.10.2016
Regional Handball-Oberliga - Derby ohne Erfolgsdruck

Für Dietmar Böning-Grebe, Trainer des Handball-Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg, gibt es keine Zweifel: Für ihn ist der ungeschlagene Spitzenreiter und Gastgeber Northeimer HC am Sonntag um 17 Uhr in der Schuhwallhalle Northeim klarer Favorit.

30.10.2016

Wie der MTV Geismar in den Oktober gestartet war (mit einem 39:18-Kantersieg gegen Schlusslicht HSG Rhumetal), so will der Aufsteiger in die Handball-Verbandsliga den laufenden Monat auch beenden: mit zwei Punkten. Am Sonnabend um 18.15 Uhr tritt der ebenfalls mäßig gestartete Oberliga-Absteiger SV Alfeld in der Sporthalle Geismar I zum Kellerderby an.

27.10.2016
Anzeige