Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Riegen des Eichsfeld-Gymnasiums für Bundesfinale qualifiziert

Leichtathletik Zwei Riegen des Eichsfeld-Gymnasiums für Bundesfinale qualifiziert

Für Dieter Schulze vom Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt (EGD) soll seine 15. und letzte Reise zum Bundesfinale im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ zum krönenden Abschluss seiner Lehrerlaufbahn werden.

Voriger Artikel
Florian Reichert will dritten Sieg in Folge
Nächster Artikel
Breitenberg gewinnt in zwei Klassen

Wir fahren nach Berlin: So freuten sich die Leichtathletik-Jungen des Eichsfeld-Gymnasiums nach ihrem Doppelsieg beim Landesentscheid in Helmstedt.

Quelle: Zeiler

Mit zwei Jungenmannschaften, deren Prunkstück jeweils die schnelle Sprintstaffel ist, fährt Schulze im September zum Leichtathletik-Entscheid  nach Berlin – und mit einigen Hoffnungen. Die starken Leistungen  seiner beiden Riegen bei der Landesmeisterschaft lassen ihn auf ein gutes Abschneiden hoffen.

In der Wettkampfklasse (WK) III (Jahrgänge 1994 und 1995) erzielte das EGD-Team mit 7923 Punkten  den höchsten Wert, den eine Schulze-Truppe in dieser Altersgruppe jemals bei einem Landesentscheid erreicht hat. „Und da sich meine Mannschaften beim Bundesfinale bisher immer gesteigert haben, ist hier die 8000-Punkte-Grenze in Gefahr“, schwärmt der Sportlehrer von seiner aktuellen Crew, der bis auf Torben Ziesing kein einziger gelernter Leichtathlet angehört. Schulze ist überzeugt, dass die Schallgrenze geknackt werden kann, da sich seine 1000-Meter-Läufer und Kugelstoßer noch steigern könnten. „Mein Ziel ist, dass die Läufer unter drei Minuten kommen und wir im Kugelstoßen ein zweites Topergebnis schaffen“, erläuterte der Teamchef, worum es nach den Sommerferien im Leichtathletiktraining gehen soll.

Stolze 8350 Punkte sammelten Duderstadts WK-II-Jungen (Jahrgang 1992 und 1993) bei ihrem Erfolg bei der Landesmeisterschaft. „Sie haben die Konkurrenz richtig nassgemacht“, strich Schulze die Überlegenheit seiner Mannschaft heraus. Nur im Kugelstoßen habe es „einen kleinen Hänger“ gegeben, berichtete der Lehrer, der darüber hinaus in den weiteren technischen Disziplinen auf einige neue persönliche Bestleistungen seiner Athleten und ein Ergebnis von 8400 Punkten hofft. 

Von mbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.11.2017 - 18:17 Uhr

Es ist kein Endspiel um den Klassenerhalt dafür ist die Saison noch zu jung. Gleichwohl ist das Heimspiel der SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, gegen den Vorletzten MTV Eintracht Celle ein richtungsweisendes Spiel. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg ist Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen