Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
125 Jahre Göttinger Tageblatt Festwoche im Kaufpark

„Tradition hat Zukunft“ 125 Jahre Göttinger Tageblatt Festwoche im Kaufpark

„An die verehrten Leser und Leserinnen! Man hat unsere Zeit, in der wir leben, das Zeitalter des Dampfes und der Elektrizität genannt. Ebenso richtig wäre es vielleicht, sie das Zeitalter der Zeitung zu nennen. Das Zeitungswesen ist in unserer Gegenwart eine Macht geworden und bildet – es ist daß gewiß nicht zu viel gesagt – einen der Grundpfeiler unseres gesamten Kultur- und Geisteslebens.“

Voriger Artikel
Teil 11: Drohneneinsatz beim Göttinger Tageblatt
Nächster Artikel
Hochschule und Wissenschaft im Göttinger Tageblatt

Aufbau und letzte Handgriffe am Zeitungsberg: Am Freitag wird die Festwoche im Kaufpark eröffnet.

Quelle: Klocke

Göttingen. So hat das Göttinger Tageblatt in der Erstausgabe am 6. August 1889 seine Leser begrüßt.

Auch wenn Dampf und Elektrizität längst nicht mehr die allerneuesten Errungenschaften der Zivilisation sind: Die auf Papier gedruckte Zeitung spielt auch im Internet-Zeitalter noch eine Rolle. In diesem Jahr feiert das Göttinger Tageblatt unter dem Motto „Tradition hat Zukunft“ seinen 125. Geburtstag. Aus diesem Anlass präsentiert es sich vom 21. bis zum 29. März im Kaufpark.

Am Freitag, 21. März, wird die Aktionswoche von Uwe Graells, Tageblatt-Geschäftsführer, und Andreas Gruber, Center-Manager des Kaufparks Göttingen, um 17 Uhr auf der Bühne im Haupteingangsbereich eröffnet – vor der Kulisse eines riesigen Zeitungsberges, der acht Tage lang nicht nur im Mittelpunkt der Aktionsflächen, sondern auch eines Wettbewerbs steht.

Vielfältiges Programm

In der Ladenpassage stellen sich die verschiedenen Arbeitsbereiche des Verlagshauses Göttinger Tageblatt vor. Rund um die Bühne präsentieren Kaufpark und Tageblatt im GT-Forum Diskussionen und Vorführungen zu verschiedenen Themenbereichen, die im Redaktionsalltag eine Rolle spielen.

Auch Autogrammstunden stehen auf dem Programm. Unter dem Zeitungsberg sollen Besucher auf einer Zeitungsrolle ein rekordverdächtig langes Bild malen. Parallel dazu sind Kinder aufgefordert, sich die Zeit beim Basteln mit Zeitungen vertreiben.

Ebenfalls im Eingangsbereich wird eine mobile Geschäftsstelle aufgebaut – mit Tageblatt-Media-Store, Ticketverkauf, Anzeigenannahme und DVD-Präsentationen der Tageblatt-Zeitreise-Filme über die 50er- bis 70er-Jahre in Göttingen.

Kaufpark-Besucher können hier eine Jubiläums-Sonderbriefmarke der Citipost sowie eine historische Postkarte erwerben. Ein Briefkasten zum sofortigen Absenden steht ebenfalls bereit.

Festwoche 125 Jahre Göttinger Tageblatt im Kaufpark

Zur Bildergalerie

Wie entsteht eigentlich die Zeitung, und wie funktioniert der Zeitungsdruck? Wer sich für den Produktionsprozess eines Printmediums interessiert, sollte sich eine der Vorführungen mit der historischen Kniehebelpresse ansehen (22. und 29. März von 11 bis 16 Uhr).

Die Drucke – das Motiv stammt von Tageblatt-Mitarbeiter Udo Timmermann – können erworben werden. Der Erlös soll der Tageblatt-Weihnachtsaktion „Keiner soll einsam sein“ zugute kommen.

Ausstellungen beschäftigen sich mit der Geschichte des Tageblattes und den Themen der Redaktion. Im Lesercafé der Bäckerei Thiele können Gäste per I-Pad und durch Blättern im aktuellen Tageblatt sowie in den verlagseigenen Magazinen die digitalen und gedruckten Produkte des Verlagshauses kennenlernen.

Schätzung von Briefmarken und Münzen

Das Briefmarkenalbum des Vaters ruht still im Schrank, die eigene Münzsammlung wartet im Banksafe auf ihre Wiederentdeckung: Während der Tageblatt-Aktionswoche bietet die Tageblatt-Tochter Philapress, Herausgeberin des Briefmarkenspiegels, an ihrem Stand einen besonderen Leserservice an.

Am Sonnabend, 22. März, nehmen Mitarbeiter des Hildesheimer Auktionshauses Veuskens Münzen- und Briefmarken unter die Lupe.

Um Werteinschätzung geht es Klaus Veuskens und seinen Experten. Von 10 bis 16 Uhr begutachten zwei Briefmarken-Sachverständige und ein Münz-Experte Göttinger Sammlungen kostenlos.

Wer seinen „Schatz“ nicht wieder nach Hause tragen  möchte, kann mit Veuskens über einen Ankauf oder Übernahme in eine der kommenden öffentlichen Briefmarken- und Münzversteigerungen in Hildeheim verhandeln.

Programm
 
Freitag, 21. März

Mit einer Podiumsdiskussion über „Mediennutzung und Medienwandel“ wird die Festwoche „125 Jahre Tageblatt – Tradition hat Zukunft“ um 17 Uhr im Kaufpark in Grone eröffnet.

Auf der Bühne im Bereich des Haupteingangs äußern sich zu diesem Thema die fünf Kandidaten für die Göttinger Oberbürgermeisterwahl.

Aufgelockert wird die Diskussionsrunde durch Beiträge der Comedy Company. Um 18.30 Uhr beginnt ein Empfang.

 
Sonnabend, 22. März

Um 10 Uhr beginnt am Stand von Philapress die Münz- und Briefmarkenschätzung durch Experten.

Um 11 Uhr stehen Stephan Zauner und Petra Manuela für eine Autogrammstunde zur Verfügung. Zauner war Mitglied in der Band Münchner Freiheit.

 
Montag,  24. März
Das Tageblatt-Magazin präsentiert einen Streifzug durch die Göttinger Theaterwelt. Die Veranstaltung beginnt um 17.00 Uhr.
 
Dienstag, 25. März
Eine Autogrammstunde ist auch an diesem Tag geplant. Im Mittelpunkt steht um 16.00 Uhr die Schlagersängerin Michelle.
 
Mittwoch, 26. März

Die Göttinger Kinder-Uni ist von 16.30 Uhr an zu Gast im Kaufpark. Göttingens jüngste Wissenschaftler stellen sich vor. Bislang eingeplant sind Vorträge zu den Themen Schokolade, Kakteen und Filme.

Um 17.30 Uhr ist zudem ein Auftritt einer Combo „XYjazZ“ geplant, einem Teil der Bigband der Universität Göttingen.

 
Donnerstag, 27. März

Über Kooperationen im Sport und Göttinger Sportvereine will die Sportredaktion des Tageblattes am Donnerstag von 16.30 Uhr an informieren – mit Unterstützung von Akteuren.

Auch Vorführungen stehen auf dem Programm. Am Stand der Philapress ist „Kinderpost“: Junge Kaufparkbesucher können ausprobieren, was in einem Postamt so alles geschieht.

 
Freitag, 28. März

Die Lokalredaktion des Tageblattes präsentiert einige Akteure und wichtige Themen der Göttinger Polizei. Stichworte sind Prävention, Sicherheitstipps gegen Einbruch und Zivilcourage.

Die Veranstaltung soll um 16 Uhr beginnen. Auch die Puppenbühne der Polizei hat einen Auftritt.

 
Sonnabend, 29. März
Die Festwoche geht zu Ende – mit dem Thema Gesundheit von 11 bis 14 Uhr. Kaufparkbesucher können sich über die Gesundheitsregion Göttingen informieren.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Luftaufnahmen für 125-jähriges Firmenjubiläum
Abflug mit der Kraft von acht Rotoren: Michael Mehles Hand ist Start- und Landebahn seiner fliegenden Kamera, auf dem Monitor…

Wenn Michael Mehle die Welt aus der Vogelperspektive betrachtet, steht er mit beiden Beinen auf der Erde. Die Luftbilder sieht er auf einem Monitor. Geliefert werden sie von einem zwei Kilo leichten Fluggerät mit acht Rotoren und einer Kamera an Bord: Es heißt Eva, ist eine Drohne und Mehle ihr Pilot.

mehr
Die Bilder der Woche vom 18. bis 24. November